LeShop legte 2014 weiter zu (+4.4%)

0
2397

LeShop vermeldet für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von CHF 165 Mio, was einem Plus von 4.4% oder 7 Mio. entspricht. Damit verlangsamte sich das Wachstum ggü. dem Vorjahr etwas, wo nach mehreren Jahren der Stagnation (2010-2012) ein um die Hälfte höherer und deutlicherer Umsatzsprung mit + 6.6% ausgewiesen werden konnte.

Umsatzentwicklung bei LeShop - Quelle: LeShop
Umsatzentwicklung bei LeShop – Quelle: LeShop

Vor allem im 2. Halbjahr legte die Migros-Tochter deutlicher zu, nachdem das 1. Semester 2014 erst ein Plus von +1.1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum brachte.

Laut eigenen Angaben beruht das Wachstum auf der ausgeweiteten schweizweiten Tageslieferung, mit der auch Büros und Betriebsstätten erreicht werden können, wie auch dem erweiterten Bio-Sortiment.

Auch das zweite Abholformat DRIVE in Staufen/AG sei im Spätsommer gut gestartet, wo bereits über 13’500 Bestellungen von 3’400 Kunden abgeholt wurden.

Hingegen stellte LeShop die Kooperation mit den SBB und dem Abholformat RAIL im vergangenen Jahr ein.

Mobile über 37%

Weiter zulegen konnten die Bestellungen über mobile Endgeräte. Bereits werden 37% der Umsätze darüber abgewickelt, vor 3 Jahren waren es gerade mal 11%. Vor allem die iOS Plattformen haben die Nase weiterhin vorn, wobei Android sich gegenüber dem Vorjahr kräftig steigerte, wenn auch mit erst jedem fünften mobilen Franken noch auf tiefem Niveau.

Entwicklung mobile Bestellungen - Quelle: LeShop
Entwicklung mobile Bestellungen – Quelle: LeShop

 



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.464 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelIn eigener Sache: Danke für ein erfolg- und ereignisreiches 2014!
nächster Artikelcoop@home legt 2014 nochmals kräftig zu – Onlinelebensmittelmarkt Schweiz wächst
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein