Beliani.ch expandiert weiter und startet in den Benelux-Staaten

0
1619

logo_belianiDass man sich als Schweizer Onlinehändler auch im Ausland behaupten kann, zeigt Beliani bereits länger. Und dies erst noch in einem Markt, der neben Lebensmitteln bzgl. Logistik zu den grössten Herausforderungen gehört: Möbel Online.

Diese Woche vermeldete der Schweizer Onlinehändler, dass die Pilotphase in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden erfolgreich abgeschlossen sei. Damit ist Beliani nun in 11 Ländern aktiv – Hauptsitz ist in der Innerschweiz, ein Grossteil der Operation ist in Polen. Logistisch werden die verschiedenen Märkte unterschiedlich bedient:

“Belgien und Luxemburg werden logistisch über das Schweizer Lager via Frankreich und die Niederlande über das Deutsche Zentrallager versorgt. 92% der Produkte sind sofort ab Lager verfügbar und werden innert wenigen Tagen direkt zum Kunden bequem nach Hause geliefert.”

Im vergangenen Frühjahr hat Beliani die deutsche Möbel-Online-Marke Avandeo übernommen, die Insolvenz anmelden musste.

Swiss E-Commerce ConnectNeben Lebensmitteln wird auch Online-Möbel eines der grossen Themen an der 2. E-Commerce Connect Konferenz am 10. Juni 2015 in Zürich sein. Bereits liegen Zusagen von allen grossen Onlinehändlern in diesem Bereich für die Panelteilnahme vor.

Erste Programmdetails werden morgen Freitag publiziert – Ticketvorverkauf startet ab dem 24.2.2015 mit einem limitierten Early-Bird Kontingent.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.138 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelUSA: E-Commerce setzt 2014 mehr als USD 300 Milliarden um
nächster ArtikelE-Commerce Connect Konferenz 2015 – Exklusives Referenten Line-Up
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT