Möbel Online: Starkes Wachstum 2014 bei Home24 und Westwing

0
2239

In den heute von Rocket Internet publizierten Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr finden sich neben umfassenden Informationen zur aktuellen globalen Food-Initiative detaillierte Zahlen zu den beiden Online Möbelhändlern Home24 und Westwing.

Home24

Home24 konnte seinen Umsatz um 72.5% von EUR 92.8 auf 160.1 Mio steigern im vergangenen Jahr und dabei seine Kundenbasis verdoppeln auf 1.4 Mio. 2014 ist man nicht nur im Frühjahr in der Schweiz gestartet, sondern auch in Italien und hat zudem seinen Onlineshop neu gelaunched.

Die durchschnittliche Bestellgrösse dürfte leicht rückläufig gewesen sein bei einer Zunahme der Bestellungen um fast 80% im vergangenen Jahr.

Nach wie vor werden Verluste geschrieben (EUR 49.4 Mio) bei einer negativen EBITDA Quote von 30.8%, welche jedoch leicht tiefer liegt als im Vorjahr (-34%)

Umsatzzahlen 2014 - Home24 - Quelle: Rocket Internet
Umsatzzahlen 2014 – Home24 – Quelle: Rocket Internet

Westwing

Westwing konnte im vergangenen Jahr seinen Umsatz um satte EUR 72.9 Mio (+66.1%) auf EUR 183.3 Mio steigern. Gleichzeitig wurde der Verlust ggü. dem Vorjahr in Relation deutlich reduziert bei einem negativen EBITDA von 25.6% (2013: 33.3%).

Auch bei Westwing wurde die Customer-Base nahezu verdoppelt (+98.5%)

Umsatzzahlen 2014 - Westwing - Quelle: Rocket Internet
Umsatzzahlen 2014 – Westwing – Quelle: Rocket Internet

Online-Möbel ist eines der Wachstums-Segmente und an der E-Commerce Connect Konferenz vom 10. Juni 2015 ebenfalls Key-Thema.

Swiss E-Commerce ConnectSowohl Westwing wie auch Home24 werden neben Beliani und Pfister auf dem Möbel-Panel vertreten sein und gemeinsam über Wachstumspotentiale und Strategien diskutieren.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.131 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelCountdown läuft: Swiss E-Commerce Connect, Award und Party
nächster ArtikelCross-Channel: Bereits 40% der stationären Käufe werden online vorbereitet
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT