LeShop wächst wieder deutlicher – dank Mobile und DRIVE Abholstationen

0
1561

Nachdem LeShop im vergangenen Jahr etwas weniger stark zulegen konnte (2014: +4.4%) und sein schärfster Verfolger Coop@Home Marktanteile gewinnen konnte (2014: +10.7%), legte die Migros Tochter im 1. Halbjahr wieder kräftiger zu.

Mit einem Umsatzplus von CHF 6.5 Mio legte LeShop in einem durch die Frankenstärke schwierigen Marktumfeld ein deutliches Wachstum von 7.8% in den ersten 6 Monaten hin, nachdem die Vorjahresperiode eher durchzogen war und man damals fast von Stagnation reden musste.

Umsatzentwicklung LeShop - Quelle: LeShop
Umsatzentwicklung LeShop – Quelle: LeShop

Laut heutiger Pressemitteilung sollen vor allem die DRIVE Abholkonzepte das Wachstum unterstützen. Einen kräftigen Schub gab es auch bei den mobilen Bestellungen, die mittlerweile 39% der Orders ausmachen:

Entwicklung mobiler Bestellanteil LeShop - Quelle: LeShop
Entwicklung mobiler Bestellanteil LeShop – Quelle: LeShop

An der E-Commerce Connect Konferenz vom vergangenen 10. Juni 2015 haben die beiden Chefs Dominique Locher (LeShop) und Philippe Huwyler (Coop@Home) die verschiedenen Konzepte und Strategien im Online-Lebensmittelmarkt diskutiert.

Fazit war, dass 99% der Lebensmittel nach wie vor stationär gekauft werden und damit noch unglaubliche E-Commerce Umsatzpotentiale für beide – und neue Player – brach liegen. Ausschnitt aus der Diskussion auch in unserer 4-minütigen Video-Zusammenfassung der Konferenz.

Im Gespräch an der E-Commerce Connect 2015: Philippe Huwyler (Leiter Coop@Home) und Dominique Locher (CEO LeShop)
Im Gespräch an der E-Commerce Connect 2015: Philippe Huwyler (Leiter Coop@Home) und Dominique Locher (CEO LeShop)


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.141 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelQualipet will online weiter wachsen und übernimmt dafür von Ringier Anteile an Qualipet Digital
nächster ArtikelLogistik ist Key: Schweizer Post testet Paketzustellung mit Drohnen
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT