Die besten Zitate zum E-Commerce Jahr 2015

0
3359

Philippe Huwyler, Leiter coop@home, E-Commerce Connect Konferenz 2015Das Jahr neigt sich dem Ende zu und vieles ist wiederum passiert im Schweizer E-Commerce.

Eine kurze Revue anhand ausgewählter Zitate und Sprüche rund um den Handel aus der Schweiz oder Deutschland mit Schweizer Relevanz.


„Die Zukunft des Onlinemarktes für Lebensmittel in der Schweiz ist noch riesig. Wir haben ein grosses Potential. 99% der Kunden kaufen stationär ein, wieso in Zukunft nicht online?“
Philippe Huwyler, Leiter Coop@Home, an der E-Commerce Connect Konferenz 2015 zum Potential von Online-Lebensmitteln (Youtube)


„Die Post geht davon aus, dass bis 2020 der Verkauf von Non-Food-Produkten zu 40 Prozent über den Onlinehandel abgewickelt wird“
Der interessanteste Nebensatz 2015 in der Pressemitteilung der Post zu den Drohnentests (Carpathia Blog)


Diese Online-Bedrohung scheint heute am Markt real wahrgenommen zu werden, weshalb wir an unserem Szenario festhalten.“
Credit Suisse bestätigt im September 2015 ihre Prognose von 2013, dass ein Drittel der stationären Umsätze in den Onlinekanal wandern (Carpathia Blog).


„Bei insgesamt stagnierenden Umsätzen in nahezu allen Branchen und überproportional steigenden Online-Umsätzen ist die Alternative zur Digitalisierung schlicht und ergreifend Umsatzverlust bis hin zur Existenzgefährdung.“
Prof. Gerrit Heinemann in einem Gastbeitrag bei Etailment zur Frage, ob sich E-Commerce überhaupt lohnt (Carpathia Blog)


„Onlineshops gehen, so wie sie gekommen sind.“
Trudie Götz, Besitzerin und Betreiberin zahlreicher Edel-Boutiqen (Blick)


„Glatteis juckt uns mehr als Ver.di“
Ralf Kleber, Amazon Deutschland-Chef zu der Bestreikung der Amazon Logistikzentren durch die Gewerkschaft Ver.di (Spiegel)


„Wenn uns eine Marke nicht beliefert, bauen wir einfach selber eine Marke im gleichen Segment auf.“
René Marius Köhler, Gründer fahrrad.de, an der K5 Konferenz 2015 in München (Carpathia Blog / Twitter)


„Zalando plant, mit Hilfe des stationären Handels, Fashion schneller zum Kunden zu bringen.“
Lieferung in 30 Minuten; Robert Gentz, Gründer und Vorstandsmitglied Zalando (Berliner Morgenpost) und Dominik Rief, Countrymanager CH + AT (Twitter)


„Herr Heinemann, Herr Krisch, hat der stationäre Handel in Deutschland eine Zukunft? Gerrit Heinemann: Ja. – Jochen Krisch: Nein.“
Prof. Gerrit Heinemann und Jochen Krisch im Streitgespräch zur Situation im deutschen Handel (Brand Eins)


Vorankündigung

Swiss E-Commerce ConnectDas Streitgespräch Heinemann/Krisch geht in die zweite Runde. Anlässlich der E-Commerce Connect Konferenz 2016 im Kaufleuten Zürich am 11. Mai 2016 wird es eine Fortsetzung des Streigesprächs zwischen Prof. Heinemann und Branchen-Experte Krisch in Zürich geben.

Beide haben bereits zugesagt. Tickets für die Veranstaltung ab Mitte Februar.



letzter ArtikelStatusreport: Die Digitalisierung des Handels
nächster ArtikelDie Leser haben entschieden – das sind die beliebtesten Beiträge 2015
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützte Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig . Am Mittwoch 17. November hat Thomas Lang für immer die Augen geschlossen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein