Logistik ist Key: Bei STEG heisst Same-Day; bis 18h bestellt, bis 21h geliefert

1
1697

STEG Computer will ab heute innert 3 Stunden liefern, und dies noch bis in die Nacht hinein mit einer rekordverdächtigen spätesten Annahmezeit von 18 Uhr mit Lieferung bis 21 Uhr.

STEG Same-Day

Geliefert werden soll in 12 Regionen direkt aus den Filialen wo ein Sortiment von 3’000 Artikeln zur Verfügung steht für die 18 Uhr Bestellungen.

Wer bis 11 Uhr bestelle, so heisst es weiter in der Mitteilung, dem stehe ein Sortiment von 12’000 Artikel zur Verfügung. Diese werden direkt aus dem Zentrallager gleichentags noch mit eigener Logistik bis 17 Uhr in die Filialen zugestellt, wo dann abendliche Verteilung übernimmt.

Auslieferung per Pizza-Kurier

Für die schnelle abendliche Lieferung geht STEG neue Wege und arbeitet mit lokalen Kurierdiensten (hauptsächlich Essenslieferanten; aber auch Velokuriere und Taxifirmen) zusammen. Der Hauptpartner sei www.pizza-blitz.ch.

Dieser neue Service von STEG ist ein weiteres Beispiel, wie Versandhändler nach neuen innovativen Wegen suchen, einerseits die Ware noch schneller zum Kunden zu bringen und damit den Nachteil der nicht immer unmittelbaren Verfügbarkeit ggü. dem stationären Handel wettzumachen.

Und anderseits, die letzte Meile unter die eigene Kontrolle zu bringen und hier auch mal ganz unorthodoxe Wege gehen wie die Zusammenarbeit mit Food-Delivery-Services.

Und sollte sich der Same-Day-Service nicht kostendeckend betreiben lassen (CHF 9.50 pro Lieferung), so anerbieten sich doch interessante Cross- und Upselling-Potentiale von der Hard- zur Foodware 😉



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.145 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelTamedia: Was der Verkauf von FashionFriends und Stromberg für die Zukunft von Ricardoshops bedeutet
nächster ArtikelAmazon in Zahlen: Alles was man wissen muss und mehr
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT