Timingo – Liveshopping nach wie vor beliebt

0
1783

Das Konzept des Liveshoppings ist eigentlich einfach und seit vielen Jahren unverändert: Ein Produkt einen Tag lang zu einem attraktiven Preis.

Woot.com gilt mit Gründungsjahr 2004 als Erfinder des Konzepts und wurde 2010 von Amazon für kolportierte USD 110 Mio übernommen.

Seit 2009 betreibt Brack.ch erfolgreich sein Liveshopping-Portal DayDeal, damals noch gegründet von unserem Malte Polzin. Zahlreiche weiter Portale kamen und verschwanden wieder.

Noch etwas früher ging QoQa.ch an den Start, das nach wie vor erfolgreich am Markt agiert und immer mal wieder für sehr aufsehenerregende Aktionen sorgt wie jeweils zu Jubiläen einen 911er zum halben Preis oder kürzlich einen Tesla ebenfalls zum 50%-Tarif.

Der DealAnzeiger konsolidiert die täglichen Angebote der verschiedenen Plattformen.

Timingo.ch neue Schweizer Liveshopping-Plattform

timingo.ch

Nun versucht sich wieder mal jemand in der Schweiz mit dem Konzept.

Timingo stellt das ursprüngliche und nach wie vor traditionelle Liveshopping-Konzept in den Mittelpunkt. Betreibt parallel dazu jedoch noch zwei “Verticals” auf derselben Seite mit dem Exklusiv-Shopping Sortiment und dem Wein-Shopping.

Auch dort sind durchaus attraktive Angebote zu finden, wie ein kurzer nicht repräsentativer Preisverlgeich  mit dem Sonos Playbar & Sub Bundle zeigt, wo die Preise tiefer als bei Steg (+16%) oder Digitec (+1%) lagen.

Der neue Shop basiert auf Shopware und wurde laut Informationen von der Appenzeller Agentur Webstobe realisiert.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.157 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelMarktplatz-Inflation in der Schweiz: Nun ein Versuch von Dodax
nächster ArtikelTechnologie-Durst oder sie werden noch verrecken im Silicon Valley!
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT