Ausverkauf bei Globus oder wie man erfolgreich Online-Umsatz verhindert

1
3065

Ich habe vor einigen Tagen bereits bei Globus vorbeigeschaut und festgestellt, dass da an prominentester Stelle “alles ausverkauft” ist.

Und heute war es noch frappanter – ein Grossteil des wertvollsten Platzes im Onlineshop mit dem lapidaren Hinweis, dass das Angebot beendet oder man ausverkauft sei oder dann nur online ausverkauft.

Globus Onlineshop-Startseite am 1-Okt-2016 um 18 Uhr - gescrollt um die Promotions-Teaser
Globus Onlineshop-Startseite am 1-Okt-2016 um 18 Uhr – gescrollt um die Promotions-Teaser

Nur “online ausverkauft” – was will man mir damit sagen? Vermutlich, dass man schon noch von den Produkten habe, diese mir aber online nicht verkaufen möchte oder kann, weil der Bestand einer Filiale (oder noch besser einem anderen Profitcenter…) zugeordnet ist.

Na dann, da hüpft ja das Herz des Onlineshop-Kunden, wenn er derart ernst genommen wird.

Und was offenbart eine solche Startseite noch?

Einerseits, dass man wohl weder Einkaufs- noch Planning-Prozesse im Griff hat noch, dass der Onlineshop Umsatzziele verfolgen muss. Und ganz grundsätzlich, dass man meilenweit von Omni- oder gar Cross-Channel entfernt ist (Multichannel ist tot – es lebe der Handel!). Denn anders ist es schlicht nicht erklärbar.

Habe mir dennoch länger überlegt, ob man bei Globus ggf. so schlau ist und mit einer raffinierten Verknappungs-Strategie die Begehrlichkeit anheizt und diese sich mir nur nicht erschliesst. Daraufhin habe ich mich entschlossen, kurz eine Umfrage bei Twitter wie auch auf Facebook zu starten zur Verifikation, ob ich nun zu doof bin, das zu begreifen.

Das Resultat ist vernichtend. Doch es besteht ja Hoffnung, im neuen Jahr soll es gem. Medienberichten einen neuen Globus Onlineshop geben. Doch ob es damit getan ist? Denn Technik hat noch nie fundamentale Probleme gelöst.

An dieser Stelle schon mal der Hinweis auf morgen Sonntag 2. Oktober 10 Uhr und den Beitrag “Cross- und-Omni-Channel – so rechnet man die Investitionen richtig (schön)” inkl. Excel-ROI-Download.

Kurzumfrage bei Facebook

Aktuell über 35 Kommentare und Feedbacks

Kurzfumfrage bei Twitter



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.133 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelDie Zukunft des Handels und der Mensch als Kunde im Mittelpunkt
nächster ArtikelCross- und Omni-Channel – so rechnet man die Investitionen richtig (schön)
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

1 KOMMENTAR

  1. […] Die Frage für mich ist nun: Was kann man bei so einem Konzept überhaupt digitalisieren, und warum investiert Globus überhaupt in einen eigenen Technologie Stack? Stehen stationäre Szenarien im Vordergrund, oder geht es doch um innovative Geschäftsmodelle? Und was bedeutet „Ambitionsniveau“ bei Kaufhäusern eigentlich? Andreas Hink, der das diese Themen bei Globus verantwortet, hat sich dazu spontan mit mir zusammengesetzt. Ich kann nur sagen: 2017 wird ein spannendes Jahr für Globus, um dann auch den Thomas Lang zu überzeugen. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT