Amazon in Zahlen: Facts & Figures zum Marktplatz

0
3160

Die Kollegen von Afterbuy haben sich die Mühe gemacht und alle aktuell verfügbaren Zahlen rund um Amazon und seinen Marktplatz zusammengetragen und in einer Infografik zusammen gefasst (via Wortfilter).

Amazon hat vermutlich im vergangenen Jahr die Hälfte des deutschen E-Commerce abgewickelt und generiert 55% des Handelsumsatzes durch das eigene Handelsgeschäft, der Rest kommt von Marktplatz-Teilnehmern welche in Deutschland einen durchschnittlichen Warenkorb von EUR 20.80 generieren.

Weltweit beläuft sich das Sortiment auf 488 Mio. Produkte. Auf Amazon.de finden sich mit 237 Mio. knapp halb so viele im Angebot. Diese und viele Zahlen mehr in folgender Darstellung:

Amazon Marktplatz Infografik - Quelle: Afterbuy
Amazon Marktplatz Infografik – Quelle: Afterbuy

Die Angaben zur Schweiz sind leider nicht ganz korrekt. Auf Platz 3 der umsatzstärksten Onlineshops ist Amazon.de mit den gut CHF 400 Mio. In der Grafik wird Amazon.ch erwähnt, was es per-se nicht gibt. Je nach Sprachregion wird auf die Länderversionen von .de, .it oder .fr geroutet.

Werden alle Amazon-Umsätze für die Schweiz zusammengefasst, dürfte man etwa auf CHF 500 Mio. kommen, was dann Platz 2 bedeuten würde nach Digitec. Warum jedoch Afterbuy die Abkürzung “CFR” für Schweizer Franken verwendet, bleibt ein ungelöstes Geheimnis



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.629 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelHandel alleine reicht nicht mehr oder die E-Commerce Empfehlungen 2017
nächster ArtikelDie beliebtesten Beiträge 2016 und etwas Statistik
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT