Wechsel an der Spitze von Weltbild Schweiz

0
5303

Wie neuhandeln.ch berichtet, kommt es zu einer Rochade an der Spitze von Weltbild Schweiz. Die langjährige Geschäftsführerin Rita Graf geht in den Ruhestand und Vito Cavuoti übernimmt die Geschäftsleitung. Er hatte bislang das Marketing bei Weltbild in Olten verantwortet.

Rita Graf, Geschäftsführerin Weltbild Schweiz
Rita Graf, ehemalige Geschäftsführerin Weltbild Schweiz

Rita Graf hatte in unserem Blog exklusiv Klartext geredet, als sich die negativen Meldungen rund um die Weltbild-Gruppe gehäuft haben.

In diesem Interview wurde die Unabhängigkeit der Schweizer Gesellschaft in verschiedener Hinsicht thematisiert wie auch die Auswirkungen u.a. der Insolvenzmeldungen der deutschen Muttergesellschaft.

Wie weiter in der Meldung von Neuhandeln zu lesen ist, soll die Geschäftsleitung von Weltbild Schweiz mit weiteren Neuzugängen verstärkt werden:

Im Management-Team zur Seite steht ihm zudem Christian Sailer (45), der ab sofort ebenfalls als Geschäftsführer für Weltbild Schweiz tätig ist und sich dort um die Finanzen kümmert.

Sailer sei einer von zwei Neuzugängen, mit denen sich die Weltbild-Gruppe erst gerade verstärkt habe. Der ehemalige Finanzchef der Versendergruppe Walz und ATU kümmere sich seitdem als Chief Financial Officer (CFO) um die Finanzen in allen Ländermärkten, in denen die Weltbild-Gruppe aktuell aktiv ist (Deutschland, Österreich, Schweiz).

Diese Meldung hinterlässt ein paar Fragen. Einerseits gibt Rita Graf gem. Buchmarkt per sofort die Geschäftsführung ab, geht jedoch erst per Ende Jahr in den Ruhestand, steht jedoch zukünftig als Beraterin zur Verfügung.

Anderseits wird der Eindruck geweckt, dass die Unabhängigkeit von Weltbild Schweiz deutlich eingeschränkt wird, in dem man einen neuen CEO bestellt und ihm einen Finanzexperten der Muttergesellschaft zur Seite stellt (Wenn doch der Controller und nicht der Consumer die Innovation bestimmt).

Da bleibt wohl die unbeantwortete Frage, wie steht es um Weltbild Schweiz?



letzter ArtikelVorverkauf für Connect Konferenz: Hochkarätiges Programm und exklusive Speaker 2017
nächster ArtikelJUMBO setzt mit Needelp und Sharely auf Shareconomy
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützte Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig . Am Mittwoch 17. November hat Thomas Lang für immer die Augen geschlossen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein