Unruhe im Schweizer Buch- und Medienhandel: Thalia und Books abgestellt

0
2467

Vor gut 2 Jahren wurden die Onlineshops von thalia.ch, buch.ch und books.ch technisch gleichgeschaltet (Gleichschaltung im Schweizer Online Buch- & Medienmarkt).

Seit wenigen Tagen sind nun die beiden gegen aussen eigenständig wirkenden Plattformen Thalia.ch und Books.ch nicht mehr aktiv. Die Anfragen werden auf OrellFuessli.ch umgeleitet, wo aktuell verzweifelt prominent Newsletter-Abonnenten mit einem Opel-Auto geködert werden.

Startseite von orelfuessli.ch
Startseite von orelfuessli.ch

Weiterhin aktiv ist der auf der selben Plattform betriebene Shop Buch.ch – die Domäne ist schon rein aus SEO-Gründen wohl zu wertvoll, um sie deaktivieren zu wollen.

Und wie steht es um Weltbild?

Gestern erstaunte die Meldung, dass die langjährige CEO Rita Graf per sofort nicht mehr im Amt sei (Wechsel an der Spitze von Weltbild Schweiz). Als sofortiger Nachfolger wurde der bisherige Marketing-Verantwortliche ernannt, ihm zur Seite gestellt wurde – gem. Meldung ebenfalls per sofort – von den Eigentümern ein Controller aus dem Mutterhaus. Alles Anzeichen für einen Strategiewechsel um es milde zu formulieren.

Ex Libris weiterhin auf Kurs

Der E-Commerce Champion 2016 und gem. Prof. Gerrit Heinemann der “am weitesten Digitalisierte Retailer Europas” befindet sich nach eigenen Angaben auf Kurs.

Das Online- und Omni-Channel Geschäft konnte weiter zulegen gegenüber dem Vorjahr und gerade bei den mobilen Umsatzanteilen wurden wiederum Wachstumsraten im 2-stelligen Prozentbereich erzielt. Man habe weitere Marktanteile gewinnen können. Schwierig nach wie vor ist das Filialgeschäft, wie es weiter heisst.

Dislaimer: Carpathia ist für Ex Libris strategisch und konzeptionell beratend tätig.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.152 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelJUMBO setzt mit Needelp und Sharely auf Shareconomy
nächster ArtikelConvenience als Online-Treiber – Futurecom E-Commerce Studie
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT