Sportartikel Online: Intersport ist gestartet – powered by Brack

0
2832

Im Herbst 2016 die Ankündigung von Brack, fortan auch als E-Commerce Enabler aktiv zu sein für Händler ohne Onlinekompetenz. Gleichzeitig wurde die strategische Kooperation mit Intersport publik.

Heute lancierten die beiden Partner den neuen Intersport Onlineshop, der nach eigenen Angaben Teil einer ambitionierten Omnichannel-Handelsstrategie sei.

Startseite von intersport.chZum Start steht den Kunden ein Sortiment von über 10‘000 Artikeln rund um Running, Training, Teamsport, Outdoor, Wassersport und mehr zur Verfügung. Das Produktangebot soll laufend ausgebaut und mit hilfreichen Expertentipps angereichert werden, heisst es in der Medienmitteilung (per E-Mail).

Die Lieferung erfolgt aus dem Logistikzentrum der Competec (Brack) in Willisau nach Hause oder in ein Intersport Fachgeschäft nach Wahl (aktuell sind 50 Standorte angeschlossen, weitere sollen folgen), wo Anprobe, Produktberatung und möglicher Umtausch einfach erfolgen können.

Brack ist innerhalb dieser strategischen Partnerschaft nicht nur Enabler bzgl. Onlinevertrieb sondern auch innerhalb der Verbundsgruppe haben die Intersport Fachgeschäfte Zugriff auf das Onlinelager. Damit werden auch die internen Prozesse eng verzahnt und die strategische Partneschaft scheint weit darüber hinaus zu gehen, dass Brack für Intersport “nur” den Onlineshop betreut.

Damit ist ein weiterer wichtiger Player in den umkämpften Onlinemarkt rund um Sportartikel gestossen. Kurz vor Weihnachten hat die französische Decathlon ihren Onlineshop in der Schweiz gestartet (Sportartikel Online: Decathlon in der Schweiz gestartet).

Lange waren die grossen drei Athleticum, Ochsner Sport und SportXX alleine online unterwegs und haben nun – neben den in der Schweiz aktiven internationalen Sporthändler wie beispielsweise Keller-Sports oder Sport-Thieme – innert weniger Monate zwei Mal grosse Konkurrenz bekommen.

Gerade in der Kombination Intersport-Brack könnte die geballte Kraft an vorhandener Digital-Kompetenz zu spürbaren Marktverschiebungen kommen. Wir werden das Geschehen gespannt verfolgen.

 



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.136 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelSBB stellen SpeedyShop aufs Abstellgleis
nächster Artikelcoop@home und LeShop werden zu AmazonFresh Schweiz
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT