Logistics is Key: Post sichert sich Mehrheit an Startup NoTime

0
2836

Die Schweizer Post gab heute bekannt (Medienmitteilung), dass sie sich die Mehrheit an NoTime gesichert hat, einem Schweizer Logistik- und Technologie-Startup, dass sich auf die individuelle Zustellung in städtischen Gebieten hauptsächlich mit Fahrradkurieren auf der letzten Meile spezialisiert hat.

Insbesondere bei der SameDay Zustellung arbeiten Onlinehändler wie Brack.ch, Discountlens.ch, Flaschenpost.ch oder auch Omni-Channel Händler wie Manor bereits länger mit dem Startup NoTime.

Damit verstärkt sich die Post in einem Bereich, wo sie mit ihren auf Volumen ausgerichteten Standardprozessen bislang weniger wettbewerbsfähig war.

Die Post kommentiert die Übernahme wie folgt:

«notime» ermöglicht die Lieferung von Sendungen gleichentags oder innerhalb weniger Stunden. Durch die Beteiligung positioniert sich die Post in einem stark wachsenden Markt und kommt damit dem Kundenbedürfnis nach einer zunehmend schnelleren sowie flexibleren Zustellung im urbanen Raum nach.

Und bezüglich Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit wird Dieter Bambauer, Chef PostLogistics zitiert:

Mit unserer Mehrheitsbeteiligung an ‹notime› wollen wir dieses Geschäftsfeld in der Schweiz an vorderster Front mitgestalten.

Denn gerade in Städten und Agglomerationen ist rasche und noch dazu ökologische Lieferung ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, wir investieren also in ein Modell, das die Wünsche von Online-Kunden perfekt erfüllt.

Logistik-und Tech-Unternehmen

NoTime ist jedoch nicht nur ein Logistik-Startup sondern vielmehr ein Technologie-Unternehmen, dass für die Intraday Zustellung unter anderem auch eine eigene Software-Lösung entwickelt hat – quasi „ein Uber für Velo-Kuriere“ um es salopp auszudrücken.

NoTime kommentiert im eigenen Blog denn auch zur Übernahme:

Die von notime entwickelte Plattform, die es Online-Händlern ermöglicht, den gesamten Prozess von der Bestellung im Online-Shop bis zur Lieferung der Ware vollständig zu kontrollieren, flexible Lieferzeitfenster anzubieten sowie Lieferungen kurzfristig umzuplanen (FollowMe Funktion), wird die Post auf diesem Weg massgeblich unterstützen.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.157 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelDigital Commerce Award 2018 mit Teilnahmerekord
nächster ArtikelKonsolidierung bei windeln.ch – Aus für toys.ch und kindertraum.ch
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT