State of Digital Commerce, Trends, Thesen und das veränderte Kundenverhalten

0
2029

Gleich zwei unserer Keynotes diese Woche standen im Zeichen von Digital Commerce. Zum einen stand das veränderte Kundenverhalten im Fokus am Marketingkongress Futurize-M im Rahmen der SuisseEmex, der grössten Marketingmesse der Schweiz.

Thomas Lang präsentierte gleich im Anschluss an die Eröffnungskeynote von Alibaba den zahlreich erschienen Marketeers, was Amazon, Digitec Galaxus oder Zalando besser als die traditionellen Händler machen und was hinter der offensichtlich besseren Kundenansprache und Customer-Experience der digitalen Category-Killer steckt.

Nachfolgend das Slidedeck bei Slideshare.

State of Digital Commerce, Trends und Thesen

Im Rahmen der 9. Durchführung der XBORDER Konferenz von MLL Rechtsanwälte (früher Bühlmann Rechtsanwälte alleine) präsentierte Thomas Lang den aktuellen State of Digital Commerce in der Schweiz mt Blick auf unsere deutschsprachigen Nachbarländern.


Zudem finden sich darin 6 aktuelle Thesen und Trends und deren Impact auf den Schweizer Retail – digital und analog:

  1. Amazon bei den Schweizern
  2. Technologie wird menschlicher
  3. Konsolidierungswelle im Handel startet erst
  4. Logistik verändert sich fundamental
  5. AR als Digital Layer bringt massive Veränderungen
  6. #retailisdeadasweknowit

Die Hintergründe, Herausforderungen, Gefahren und Chancen im Slidedeck bei Slideshare:

Die Qualität der Schriften sind in den beiden Slidedecks bei Slideshare bedauerlicherweise ungenügend, der Anbieter hat (noch) keine Lösung. Sie können die beiden Präsentationen auch als PDFs auf unserer Website downloaden.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.144 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelCheckout-Report 2018: So finden die Kunden den Weg durch die Kasse
nächster ArtikelRelaunch Rallye: Pfister und PKZ mit neuen Onlineshops
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT