5 Fragen an Galaxus Deutschland Chef Frank Hasselmann vor dem Start

0
797
Galaxus Deutschland Office in Hamburg - Quelle: Galaxus
Galaxus Deutschland Office in Hamburg – Quelle: Galaxus

Die Deutschland Crew von Digitec Galaxus bezieht derzeit die Büros in Hamburg und man darf davon ausgehen, dass der Start von Galaxus in Deutschland bald ansteht. Die Logistikkapazitäten sind bereits hochgefahren auf vorerst 6’000 Quadratmeter, was für das erste Umsatzziel von EUR 100 Mio. ausreichen sollte.

Doch wie autonom von der Schweiz wir das Team in Deutschland arbeiten können, wildert man in Hamburgs E-Commerce Szene für neue Talente und wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Zürich?

Frank Hasselmann, Galaxus Deutschland Chef
Frank Hasselmann, Galaxus Deutschland Chef

Ein idealer Zeitpunkt, um Galaxus Deutschland Chef Frank Hasselmann ein paar Fragen zu stellen:

Ihr seid ein Team um die 10 Personen; welche Funktionen haben diese rsp. was macht Ihr inhouse und was kauft Ihr bei Dritten ein?

Wir planen für Hamburg aktuell mit zehn Positionen bis Jahresende. 2019 werden wir weiter ausbauen. Unsere Mannschaft in Hamburg besteht in der ersten Phase (d.h. bis Ende 2019) aus:
–  Geschäftsführer
– Team Business Development (3-5 Personen)
– Team Category Management (3-10)
– Team Marketing (3-5)

In Krefeld planen wir bis Ende 2019 mit bis zu 20 Festanstellungen. Dank der Teams in Hamburg und Krefeld und durch die Unterstützung aus der Schweiz sind wir aktuell nicht auf Dritte angewiesen.

Habt Ihr die Leute frisch rekrutiert in Deutschland oder kommen diese teilweise aus der Schweiz mit? Und wie bekommen diese die Galaxus-DNA verabreicht?

Hauptsächlich rekrutieren wir direkt in Deutschland. Ergänzend haben wir ein paar erfahrene Mitarbeiter aus der Schweiz mit in Hamburg.

Sämtliche neuen Mitarbeiter von Galaxus in Deutschland arbeiten zuerst zwei Monate in Zürich. Hier knüpfen sie ihre Kontakte und lernen unsere Firmenkultur kennen. Dazu gehört zum Beispiel, dass wir unabhängig von der Hierarchieebene immer per Du sind und auf Augenhöhe diskutieren, dass sich die Teams ihre Ziele selbst setzen und dass wir mutig neue Dinge ausprobieren anstatt sie kaputt zu reden. Das werden wir auch in Hamburg so handhaben.

Wie sieht die Unterstützung aus der Schweiz aus? Hauptsächlich Technologie oder auch Product-Management/Einkauf, Marketing, Customer-Support etc?

Zum Launch sieht die Unterstützung aus der Schweiz folgendermassen aus: Professional Services: 90%, Logistik: 10%, Marketing: 90%, Category Management: 70%, Business Development: 50%. In den kommenden Monaten werden wir die Unterstützung aus der Schweiz aber kontinuierlich reduzieren.

Hamburg und das Lager in Krefeld sind räumlich doch ein paar Hundert Kilometer entfernt. Ist das kein Nachteil?

Nein, in der Schweiz steht unser Warenlager ja auch nicht in Zürich, sondern im Aargau. Für Hamburg als Standort haben wir uns insbesondere aufgrund der vielen Talente aus den Bereichen E-Commerce und Medien entschieden.

Galaxus will sich u.a. auch über die starke Community Integration in Deutschland differenzieren. Erwartest Du, dass der deutsche Markt diesem gleich viel Wert beimisst als der Schweizer oder tickt der deutsche Kunde hier anders und fokussiert noch mehr auf den Preis?

Ich glaube es ist ein Missverständnis, dass die Deutschen nur nach Discountangeboten suchen. Wir werden uns durch unser hochwertiges Produktuniversum und ein lebendiges Online-Warenhaus von unserer Konkurrenz unterscheiden. Ich bin überzeugt, dass die Kunden in Deutschland unsere Schweizer Qualität schätzen werden.

Das Interview wurde schriftlich geführt – vielen Dank und viel Erfolg für Frank und sein Team mit dem Start in Deutschland.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5329 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT