Zalando in Zahlen: Schweizer Umsatz wächst auf CHF 785 Mio (+15%) und Pakete auf über 20 Mio (ca. +25%) [Schätzung]

0
3949

Während der stationäre Detailhandel in der Schweiz mehrheitlich an Ort tritt und gerade der Modehandel alles andere als zu beneiden ist, konnte Zalando 2018 in der Schweiz erneut stark zulegen, auch wenn sich das Wachstum verlangsamt hat und die ermittelten Resultate – allesamt Schätzungen – auch Nebengeräusche von sich geben.

Bereits im vergangenen Jahr hat Zalando in der Schweiz den bislang unangefochtenen Umsatzführer in Sachen Mode H&M vom Thron gestossen (Zalando: in nur 6 Jahren zum grössten Modehändler der Schweiz).

Und im vergangenen Geschäftsjahr ist es Zalando gelungen, weitere CHF 100 Mio dem Schweizer Markt zu entziehen, ohne dass hierzulande irgendwelche nennenswerte Gegenwehr zu identifizieren gewesen wäre.

Unsere Analyse und Hochrechnung der Paketmengen in der Schweiz ergibt folgendes Bild:

Schätzung Umsatz und Paketmengen Zalando Schweiz 2018 – Quelle: Carpathia AG
Schätzung Umsatz und Paketmengen Zalando Schweiz 2018 – Quelle: Carpathia AG

Rund 13.3 Mio Pakete hat die Post in die Schweizer Haushalte im vergangenen Jahr zugestellt. Davon wurde eine Quote von 60% wieder retourniert, was zusätzlichen 8 Mio Retouren-Paketen entspricht.

Wie im vergangen Jahr kalkulieren wir mit einer Paket-Retourenquote von 60% und haben die Wert-Retourenquote auf 52% angehoben, da die Pakete jeweils nicht mehr immer den gesamten Inhalt bei der Rücksendung beinhalten.

Gegenüber der Schätzung aus dem Vorjahr ist die Anzahl Pakete noch stärker angestiegen. Die Vorjahresschätzung musste jedoch nach heutigem Kenntnisstand bzgl. dem Paketvolumen um mehr als 1 Mio Pakete nach oben korrigiert werden.

Paketvolumen steigt signifikant stärker als Umsatzvolumen

Auffällig ist, dass die Anzahl Pakete deutlich stärker angestiegen ist als die Umsätze, so unsere Erhebung. Diese Entwicklung ist bereits Ende des 3. Quartals 2018 auch in den offiziellen Zalando Zahlen ausgewiesen worden: Zalando in Zahlen: Immer mehr für immer weniger

Warum wachsen die Pakete schneller als der Umsatz?

Die Gründe hierfür sind mehrschichtig, die wichtigsten davon sind:

  • Gerade im mobilen Zeitalter wird immer öfters und auch spontan bestellt. Die Warenkörbe werden kleiner und weniger konsolidiert; am Morgen wird die Hose bestellt, am Nachmittag der Pullover dazu. Fashion im digitalen Kanal einkaufen ist allgegenwärtig mit den entsprechenden Folgen.
  • Kleinere Transaktionsvolumen bei gleichbleibenden Prozesskosten. Denn die im Beispiel genannte Hose wie auch der Pullover verursachen Aufwand in der Kommissionierung der Ware, Verpacken, Dokumente wie Lieferschein und Rechnung generieren etc. sowie Portokosten. Werden die zwei Artikel separat bestellt, werden die Prozesskosten doppelt verursacht bei gegenüber früher gleichem Umsatz.
  • Kommt die Waren dann zurück – wir haben die Paketretouren nach wie vor bei 60% beziffert – kommen in diesem Beispiel auch zwei Pakete zurück mit entsprechenden Folgekosten.
  • Weiterer Grund: Zalando wird zur Plattform, immer mehr Dritte verkaufen über Zalando und einzelne Brands wie Adidas liefern direkt. Enthält also eine Bestellung einen Sneaker von Adidas und ein weiteres Bekleidungsstück, das von einem Zalando Lager kommt, werden wiederum zwei Pakete verschickt wo es früher nur ein Paket war

Dies hat zur Folge, dass Zalando bezüglich Paketen (und damit auch Kosten) deutlich schneller wächst als mit dem Umsatz (und damit auch Deckungsbeiträgen).

Zalando grösster Schweizer Onlinehändler 2018

Mit dem errechneten geschätzten Umsatz von CHF 785 Mio. für das Geschäftsjahr 2018 in der Schweiz übernimmt Zalando auch im Ranking der grössten Schweizer Onlineshops die Führung und verdrängt damit den bisherigen Leader digitec.ch, dessen Umsatz wir für das vergangene Jahr auf CHF 775 Mio. geschätzt haben (Digitec Galaxus gibt nur den gemeinsamen Umsatz bekannt; im vergangenen Jahr haben die beiden Onlineshops Waren im Wert von CHF 950 Mio. umsetzen können).

Schätzung Umsätze Zalando Schweiz 2012-2018 – Quelle: Carpathia AG
Schätzung Umsätze Zalando Schweiz 2012-2018 – Quelle: Carpathia AG

Der nach eigenen Angaben grösste Kleiderschrank Europas selber gibt keine Zahlen auf Länderebene bekannt. Umsatzzahlen sind nur für die Gruppe wie auch separat für die DACH-Region offiziell verfügbar. Alle in diesem Artikel gemachten Angaben sind Schätzungen, Hochrechnungen und Marktbeobachtungen.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.146 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT