Amazon lanciert das Dash Smart Shelf für Business-Kunden, doch «wer hat’s erfunden?»

0
1679

Im Rahmen des Replenishment Programms lanciert Amazon das Dash Smart Shelf für KMU, ein generelles Regal-Wägesystem für Vorräte, das bei Unterschreitung definierter Gewichte eine Nachbestellung auslöst.

Das Dash Smart Shelf wird in den USA im Pilotbetrieb ausgrollt und soll später für Business Kunden zur Verfügung stehen.

Das Smart Shelf ist nach dem ursprünglich Dash “Zauberstab” (lanciert 2014) und dem Dash-Button (lanciert 2015) – beide mittlerweile wieder eingestellt – eine Weiterentwicklung mit Fokus B2B nebst dem erfolgreichen B2C Voice-Assistenten Amazon Echo mit Alexa.

«Wer hat’s erfunden?» Die Industrie kennt es schon lange

Wägesystem Bewirtschaftungslösung weightLOG von SFS
Wägesystem Bewirtschaftungslösung weightLOG von SFS

Wie bereits bei den Dash-Buttons hat Amazon sich auch beim Dash Smart Shelf wohl von der Industrie inspirieren lassen (Dash-Button: Wie Amazon gekonnt bei B2B abkupfert).

In Grosshandel und Industrie sind Wägesysteme schon seit vielen Jahren verbreitet für die autom. Nachbestellung von primär C-Teilen. Stellvertretend für eine ganze Branche beispielsweise der Industriekonzern SFS aus der Schweiz mit seinen mehrfach ausgezeichneten Bewirtschaftungsanwendungen, so unter anderem auch die weightLOG Lösungen die Nachbestellungen auslösen über Gewichtsmessungen.

Apropos «wer hat’s erfunden?» – an der nächsten Connect – Digital Commerce Conference in Zürich am 6. Mai 2020 wird auch Ricola nebst zahlreichen anderen Brands mit ihrer Digital-Strategie vertreten sein. Reduzierte Early-Bird-Special Tickets sind noch bis Mitte Dezember erhältlich.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.131 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelStark reduzierte Early-Bird-Special Tickets jetzt erhältlich für die #dcomzh
nächster ArtikelAlpen E-Commerce: Die Märkte Österreich und Schweiz im Vergleich
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT