Zur Rose Gruppe wächst 2019 auf knapp CHF 1.6 Milliarden (+30%)

0
1735

Die Zur Rose Gruppe behauptet sich eindrücklich als Europas grösste Online-Apotheke und konnte im vergangenen Jahr um 30% zulegen auf einen Gruppen-Umsatz von CHF 1.57 Milliarden. Das Wachstum kam einerseits durch die Übernahme des deutschen Arzneimittelversenders Medpex zustande, anderseits ist man auch organisch um mehr als 15% gewachsen in Lokalwährungen.

Damit setzte Zur Rose 2019 ihren Wachstumskurs fort nachdem 2017 und 2018 zahlreiche Versand-Apotheken vor allem in Deutschland übernommen wurden. Alleine in Deutschland konnte Zur Rose im vergangenen Jahr den Umsatz auf CHF 976 Mio. steigern, was einem Plus von 45.4% oder gar 50.9% in Lokalwährung entspricht. Dies vor allem auch dank Deutschlands bekanntester Apothekenmarke DocMorris.

Zur Rose und ihre Mitbewerber in Europa / Quelle: Zur Rose
Zur Rose und ihre Mitbewerber in Europa / Quelle: Zur Rose

In der Schweiz stieg der Umsatz auf CHF 554.4 Mio (B2B und B2C konsolidiert) was einem Plus von 5.2% entspricht bei gleichzeitig regulatorisch bedingter Preissenkungen von 4%. Zudem wurde die Zusammenarbeit mit der Migros’ Tochter Medbase verstärkt; über zwei Joint Ventures werden die Shop-in-Shop-Apotheken und der Webshop seit Jahresbeginn 2020 gemeinsam geführt.

Aus Steckborn zur grössten Online Apotheke Europas

Aotheke Zur Rose in Steckborn am Bodensee / Foto: T. Lang
Aotheke Zur Rose in Steckborn am Bodensee / Foto: T. Lang

Die Wurzeln von Europas grösster Online-Apotheke liegen im idyllischen Steckborn am Bodensee wo das altehrwürdige Mutterhaus nach wie vor die “Original Zur Rose” Apotheke beherbergt.

Von hier aus fand quasi die Expansion nach halb Europa statt, wenn auch die Idee der Versandapotheke im Vordergrund stand und die stationäre Apotheke aus rechtlichen Gründen 1993 eröffnet werden musste. Mehr zur Geschichte von Zur Rose findet sich hier.

 

Mehr zur aktuellen Strategie von Zur Rose auch an der Connect – Digital Commerce Conference am 15. September im X-Tra in Zürich.

Auf der Bühne Walter Hess, Head Switzerland Zur Rose, und in dieser Funktion aktiv in die Entwicklung des E-Health Ecosystems der Zur Rose Group mit länderspezifischen Marktplätzen, Plattformen, Services und Solutions involviert.

Jetzt noch kurze Zeit von vergünstigten Early-Bird Tickets profitieren.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.138 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelKaum Retouren-Vernichtung, reduziertes CO2 und mehr Recyling – so ökologisch ist der Onlinehandel
nächster ArtikelVeranstaltungshinweis: Shoptalk 2020 in Las Vegas
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT