Hola Amigos! Migros reaktiviert die Socialshopping-Plattform als Nachbarschaftshilfe

0
859

Noch vor Weihnachten letzten Jahres hat die Migros ihre Socialshopping-Plattform Amigos eingestellt. Grund waren rechtliche Unsicherheiten, da die sogenannten Bringer, die für Dritte einkauften, als Angestellte eingestuft werden sollten, ähnlich wie bei Uber.

Nun wird per heute überraschend die Plattform in Zusammenarbeit mit der Pro Senectute wieder belebt, als Nachbarschaftshilfe in Zeiten der Corona-Pandemie.

Auf dieser Webseite können Personen, die momentan nicht mehr selbst einkaufen gehen, ihre Einkäufe bestellen.

Das Angebot richtet sich insbesondere an ältere Personen, Personen mit Vorerkrankungen, Personen in Quarantäne oder Selbstisolation.

Gestartet wird in den Kantonen Bern, Solothurn und Aargau. Bis Ende der Woche sei die ganze Deutschschweiz aufgeschaltet und kommende Woche die restlichen Kantone der Romandie und das Tessin.

Wie bisher werden die aufgegebenen Bestellungen via App von sogennanten Bringern angenommen, ausgeführt und geliefert. Im Gegensatz zu früher ist die Lieferung nun gratis, optional kann ein digitales Trinkgeld gegeben werden.

Amigos wendet sich mit der Neulancierung an Personen, die Nachbarschaftshilfe leisten wollen oder auch an Mitarbeiter der Migros, welche aufgrund der aktuellen Situation nicht ihrer eigentlichen Tätigkeit nachgehen können. Alle Bringer würden vor jedem Auftrag geschult, die Verhaltensregeln des BAG strikt einzuhalten.

Die Migros ruft auch gesunde Personen aus der Nicht-Risikogruppe dazu auf, sich als Bringer zu registrieren und die Amigos-App in den Stores zu installieren, um anderen Menschen aus der Risikogruppe in diesen ausserordentlichen Zeiten helfen zu können.

AMIGOS, ehemalige Socialshopping-Plattform und nun Nachbarschaftsfhilfe der Migros
AMIGOS, ehemalige Socialshopping-Plattform und nun Nachbarschaftsfhilfe der Migros

Gratulation an Migros und Pro Senectute, die Plattform so schnell wiederzubeleben und für diese gute Sache neu zu lancieren.

Wer sich als Bringer registrieren will, hier geht es zu den Apps:



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.105 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT