Zalando in Zahlen: Wachstum trotz oder wegen Corona

0
1249

Zalando publizierte die Ergebnisse für das 1. Quartal 2020 das auch bei Europas grösstem Kleiderschrank seit Beginn März von Corona beeinflusst wird.

Dennoch konnte Zalando gesamthaft den Umsatz um 10.6% steigern auf EUR 1.5 Milliarden, das GMV gar um 13.9% auf EUR 2 Mrd. Der bereinigte EBIT jedoch lag bei einem Minus von EUR 98.6 Millionen.

Mit dem Wachstum lag Zalando jedoch deutlich über dem Branchendurchschnitt, konnte Mode generell doch wenig von Corona profitieren ganz im Gegensatz zu anderen Sortimenten, die in der Schweiz an die Kapazitätsgrenze kamen. Gem. t3n hat Zalando in Deutschland bei Mode auch Amazon wachstumsmässig abgehängt.

Wachstum GMV im März 2020 (Corona) - Quelle: Zalando
Wachstum GMV im März 2020 (Corona) – Quelle: Zalando

Der Verlauf zeigt, wie seit dem Lockdown in Italien das GMV-Wachstum sich zwischen dem 9. und dem 30. März negativ verlief und sich dann ab April wieder erholte.

Wachstum DACH reduziert sich auf +6.7%

Der Umsatz im DACH-Raum konnte im 1. Quartal noch ein Plus von 6.7% verzeichnen gegenüber dem Vorjahresquartal. Das GMV ist im selben Zeitraum um 9.9% gewachsen.

Deutlich ausgeprägter ist das Wachstum im Rest of Europe mit einem Plus von 12.6%. Damit verschieben sich auch die Umsatzanteile vermehrt aus dem DACH-Raum in den Rest of Europe das auch nominell deutlich zulegen konnte.

Wachstum 1. Quartal 2020 - Quelle: Zalando
Wachstum 1. Quartal 2020 – Quelle: Zalando

DACH zeigte sich jedoch profitabler als Rest of Europe, wo der Grossteil des Quartalsverlustes erzielt wurde.

Profitabilität 1. Quartal 2020 - Quelle: Zalando
Profitabilität 1. Quartal 2020 – Quelle: Zalando

Starke Zuwächse in neuen Sortimenten

Das auch in der Schweiz kurz vor Jahresende gestartete Beautysortiment scheint sich einer grossen Nachfrage zu erfreuen wie auch weitere komplementäre Sortimente.

In strategisch wichtigen Kategorien verzeichnete Zalando seit Jahresbeginn starke Zuwächse. Dazu gehören Kindermode, Sportkleidung und -accessoires wie auch Kosmetikprodukte.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Beauty-Geschäft verdreifacht: Mit Produkten wie Duftkerzen, Haut- und Nagelpflege holen sich Kunden das Spa nach Hause.

Plattformstrategie entwickelt sich erfreulich

Erfolgreich entwickelte sich das Plattformgeschäft für Zalando. Die Anzahl Artikel, die im Rahmen des Partnerprogramms verschickt wurden, hat sich zwischen Februar und April dieses Jahr nahezu verdoppelt und liegt im Vorjahresvergleich in einem Plus von 140%.

Entwicklung Partnerprogramm - Quelle: Zalando
Entwicklung Partnerprogramm – Quelle: Zalando

Wichtigste KPIs: Mobileanteil bei 84.6%

Wie immer transparent die wichtigsten KPIs; besonders fällt der weiterhin angestiegende und dominierende mobile Anteil am Traffic der im 1. Quartal 2020 bei 84.6% lag.

Wichtigste KPIs 1. Quartal 2020 - Quelle: Zalando
Wichtigste KPIs 1. Quartal 2020 – Quelle: Zalando


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.157 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelDigital Commerce Awards 2020: Die Nominierten stehen fest #dcomzh
nächster ArtikelWie viel Amazon Prime steckt in M-Plus der Migros?
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT