Wie kann Galaxus den deutschen Markt aufmischen?

1
1189

Im aktuellen Podcast von Kassenzone steht Tobias Quelle-Korting, Head of Product & User Experience bei Digitec Galaxus AG, Alexander Graf von Kassenzone Red und Antwort.

Thematisiert wird das Geschäftsmodell von Digitec Galaxus in der Schweiz und wie man hierzulande Amazon bislang problemlos Paroli bieten konnte. Im zweiten Teil geht es dann vor allem darum, wie Galaxus den deutschen Markt erorbern will, wo man vor rund 18 Monaten gestartet ist (Galaxus startet in Deutschland) und zwischenzeitlich das Sortiment ausgebaut hat auf rund 300’000 Artikel.

Mit Zahlen zeigt sich Tobias sehr zurückhaltend – einzig die bekannten EUR 1 Mio. Umsatz pro Monat werden erneut genannt. Dem gegenübergestellt werden jedoch die Ambitionen von Galaxus, in Deutschland unter die Top-5 Shops zu kommen.

Auf dem 5. Rang steht gem. EHI/Statista derzeit Notebooksbilliger mit einem Umsatz von EUR 878.5 Mio. Das wären dann mehr als EUR 70 Mio. Umsatz durchschnittlich pro Monat. Wie Galaxus diesen Sprung schaffen will, bleibt nach wie vor offen – doch nichts gegen grosse Ambitionen!

Hier geht es zum Kassenzone Podcast auf Soundcloud.

 



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.134 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelFacebook lanciert Shopping-Lösung und bindet Instagram, WhatsApp und den Messenger nahtlos ein
nächster ArtikelSchweizer Onlinehandel konnte im April um knapp 70% zulegen
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

1 KOMMENTAR

  1. Top 5 in Deutschland zu werden scheint mir definitiv sehr ambitionierte und mit den im Podcast genannten “Alleinstellungsmerkmale” wie z.B. Content über Disney Plus zu erstellen nicht zu erreichen. Ich vermute die Top 5 anzustreben ist ein vordergründiges Ziel und in Wahrheit geht es darum die Beziehung zu den Deutschen Händler auszubauen um dann über den EU Hub die Schweiz schnell und mit günstigeren Produkten zu beliefern. Dies auch in Voraussicht, dass Amazon in Zukunft mehr Produkte schneller und bereits verzollt in die Schweiz liefert.

Schreibe einen Kommentar zu Seb Antwort abbrechen