coop@home und Mondovino sind Geschichte – coop.ch ist lanciert

1
2621

Nach nicht mal 10 Tagen Beta-Phase hat Coop seine Omni-Channel Plattform coop.ch lanciert und konsolidiert damit den Online-Supermarkt coop@home, die Weinwelt Mondovino und die Konzernwebsite unter einem Dach.

coop.ch Online-Supermarkt / Bild: coop.ch
coop.ch Online-Supermarkt / Bild: coop.ch

Funktional haben wir uns kürzlich beim Start der Beta-Phase bereits mit der neuen Plattform auseinandergesetzt (Coop integriert coop@home in coop.ch und startet Beta-Phase).

Nicht nur wird mit dem neuen coop.ch der Online-Supermarkt zentrales Element von der Konzern-Website – alle anderen Corporate Inhalte rücken zur Seite – sondern nicht minder interessant ist, dass die Verantwortung von coop.ch offenbar nicht mehr bei der Marketing/Kommunikation des Konzerns liegt, sondern beim bisherigen Chef von coop@home Philippe Huwyler, der neu als Leiter coop.ch in der Medienmitteilung zitiert wird:

Unsere Kundinnen und Kunden finden unsere Angebote, von Lebensmitteln über Wein bis hin zu Rezepten und Informationen nun an einem zentralen Ort.

Diese organisatorische Veränderung scheint ein weiteres Zeichen, wie Coop den Onlineverkauf von Lebensmitteln forcieren will und wo die (digitalen) Schwerpunkte gesetzt werden.

Damit ist die neue Ernsthaftigkeit im Schweizer Online-Lebensmittelhandel gestartet und man darf gespannt darauf warten, wie die Migros ihre Le Shop Plattform in das angekündigte Migros Food Online (MFO) integriert, was nach eigenen Angaben das spannendste Projekt im Online Lebensmittelhandel der Schweiz sei, das den Markt neu definieren werde.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.136 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelCountdown: Drei Monate bis zur Connect – Digital Commerce Conference und Award Verleihung #dcomzh
nächster ArtikelVom Onlineshop zum Ökosystem – die Evolution des Digital Commerce!
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

1 KOMMENTAR

  1. […] Der Coop-Konzern und damit der zweitgrösste Detailhändler der Schweiz mit einem Umsatz von CHF 30.7 Milliarden relauncht seine corporate Online-Plattform neu als Online-Supermarkt. Sämtliche Corporate Inhalte müssen ins zweite Glied zurücktreten, der Online-Vertrieb steht neu im Zentrum von coop.ch (coop@home und Mondovino sind Geschichte – coop.ch ist lanciert). […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT