Amazon übertrifft alle Erwartungen und steigert Online-Verkaufsumsätze um 49% im 2. Quartal 2020

0
929

Amazon publizierte gestern beeindruckende Zahlen und setzte einen Benchmark. Die Online-Verkaufsumsätze konnten im 2. Quartal 2020 weltweit um 49% von USD 31.053 Milliarden im Vorjahresquartal auf USD 45.896 Milliarden gesteigert werden.

Bedingt durch den Corona-Shutdown büssten die physischen Ladenflächen, allen voran WholeFoods, um –13% an Umsatz ein. Eher verhalten zeigt sich das Wachstum im Bereich AWS (Cloud-Computing und mehr) mit einem Plus von nur +29%, dem tiefsten Wert in der Beobachtungsperiode.

Hingegen konnten die Erlöse aus dem Marktplatzgeschäft um satte +53% zulegen. Demzufolge konnten die Verkäufe durch Dritte noch stärker zulegen als die eigenen Verkäufe, was die Umsätze noch weiter vom eigene Handelsgeschäft ins Marktplatzgeschäft verschob (vgl. auch Zahlen zu Deutschland unten).

Amazon Umsätze 2Q20 / Quelle: amazon.com
Amazon Umsätze 2Q20 / Quelle: amazon.com (PDF)

Damit ist das Wachstum von Amazons Online-Umsätzen mit 49% sehr vergleichbar mit dem Plus des Schweizer Onlinehandels, der alleine im 2. Quartal im Durchschnitt leicht über 50% zulegen konnte.

Gewinn gleich mal verdoppelt

Dass das Wachstum äusserst profitabel war zeigt auch, dass sich der Gewinn im 2. Quartal gegenüber der Vorjahresperiode gleich verdoppelte und mit USD 5.243 Milliarden eine neue Rekordmarke darstellt. Und dies, obwohl mehr als USD 4 Milliarden Extra-Aufwändungen im Zusammenhang mit Covid19 zu Buche schlugen, wie Jeff Bezos zitiert wird:

As expected, we spent over $4 billion on incremental COVID-19-related costs in the quarter to help keep employees safe and deliver products to customers in this time of high demand—purchasing personal protective equipment, increasing cleaning of our facilities, following new safety process paths, adding new backup family care benefits, and paying a special thank you bonus of over $500 million to front-line employees and delivery partners.

Zudem wurden seit März über 175’000 neue Stellen geschaffen, wovon 125’000 zu Festanstellungen werden sollen.

Amazon Gewinn 2Q20 / Quelle: amazon.com
Amazon Gewinn 2Q20 / Quelle: amazon.com

Anteil Marktplatzgeschäft wächst auf 65% in Deutschland

Bereits einen Tag zuvor vermeldete Amazon Deutschland, dass das Marktplatzgeschäft einen neuen Rekordstand erreichte und knapp zwei Drittel der Umsätze auf amazon.de ausmacht.

Unabhängige Verkaufspartner machten auf dem Höhepunkt des Ausbruchs von März bis Mai 2020 rund zwei Drittel des Umsatzes (65,1 Prozent) auf Amazon.de, wie neue Daten zeigen.

Dies ist ein Anstieg um fast 4 Prozentpunkte gegenüber dem Durchschnitt des gleichen Zeitraums im Jahr 2019 (61,2 Prozent).

Damit profitierten Dritte besonders stark vom Corona bedingten Wachstum in Deutschland.

2018 lag der Umsatzanteil des Marktplatzes – notabene global – noch bei 58% wie Jeff Bezos damals erstmals in seinem Aktionärsbrief kommunizierte (Amazons Handelsumsätze (GMV) mit USD 277 Milliarden für 2018 deutlich grösser als erwartet).



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.139 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelXBorder20 – Trends im E-Commerce Cross-Border (Veranstaltungshinweis)
nächster ArtikelKaum Umsatz-Kompensation bei Omni-Channel Händlern während stationärem Shutdown
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT