Onlinehändlerbefragung 2020 – E-Commerce im B2B

0
575

Die Schweizer Onlinehändlerbefragung wurde von der ZHAW schon zum dritten Mal durchgeführt. An der repräsentativen Befragung haben 330 Onlinehändler teilgenommen. Auf die Herausforderungen, Learnings und Zukunftsaussichten der Corona-Krise sind wir im ersten Blogbeitrag zur Onlinehändlerbefragung der ZHAW eingegangen. Weshalb die Schweizer Onlinehändler nicht exportfreudig sind, haben wir im zweiten Blogbeitrag beleuchtet.

Ziele im Onlinevertrieb und Nachhaltigkeitstrend im B2B

Umsatzsteigerung, neue Kundengruppen ansprechen und die Positionierung gegenüber Mitbewerbern sind primäre Ziele der digitalen Verkaufskanäle im B2B (Abbildung 1). Mutmasslich verfolgen B2B-Händler damit dieselben Ziele wie Händler, die im B2C-Umfeld aktiv sind.

Abbildung 1: Zielsetzung digitaler Verkaufskanäle – Quelle: Onlinehändlerbefragung 2020 der ZHAW

Dass sich B2B und B2C näher sind, als gemeinhin vermutet wird, zeigt das Thema Nachhaltigkeit. Knapp neun von zehn Händlern bejahen die Frage, ob Nachhaltigkeit im ökologischen Sinne ein Thema im Unternehmen ist. Dass Nachhaltigkeit nicht nur in einem Unternehmensbereich des Unternehmens ein Thema ist, zeigen die folgenden Antworten. Bei gut drei Viertel der Befragten B2B-Unternehmen spielt Nachhaltigkeit bei der Sortimentsgestaltung und Produktion eine Rolle. 65 Prozent berücksichtigen Aspekte der Nachhaltigkeit bei Versand & Zustellung und 57 Prozent nehmen ihre Lieferanten in die Pflicht (Abbildung 2).

Abbildung 2: Nachhaltigkeits-Themen im B2B – Quelle: Onlinehändlerbefragung 2020 der ZHAW

Differenzierung im B2B

Ein breites und / oder tiefes Sortiment wird als häufigster Differenzierungsfaktor gegenüber den Mitbewerbern genannt. Auf Platz zwei folgen exklusive Services und auf Rang drei einzigartige Produkte (Abbildung 3).

Abbildung 3: Differenzierung im B2B – Quelle: Onlinehändlerbefragung 2020 der ZHAW

Von den genannten Differenzierungsfaktoren sind insbesondere exklusive Services geeignet, um die Kundschaft stark zu binden und damit einen Lock-In Effekt zu erzielen. Im B2B Digital Commerce Maturity-Check zeigen wir, mit welchen Services sich die grössten Lock-In Effekte erzielen lassen.

 Jetzt an Umfrage für unseren B2B-Monitor teilnehmen: Ende Oktober veröffentlichen wir unseren B2B-Monitor 2020 mit dem Schwerpunktthema Kernprozesse im E-Commerce und KennzahlenDie Umfrage unter diesem Link dauert weniger als 10 Minuten, alle Teilnehmende erhalten bei Veröffentlichung den Monitor als PDF zugeschickt. Vielen Dank fürs Mitmachen!



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.133 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT