Amorana-Gründer sprechen über den Verkauf ihrer Firma

0
821

Im September dieses Jahres wurde bekannt, dass Lovehoney, britischer Hersteller und Händler von Sextoys die Mehrheit am Schweizer Marktführer für Sextoys Amorana übernimmt.

Die beiden Gründer Alan Frei und Lukas Speiser haben Amorana 2014 gegründet, stets mit dem Ziel, das E-Commerce-Unternehmen dereinst zu verkaufen.

Vor einer Woche hat Cédric Waldburger, Start-up-Investor und Essentialist, ein Video veröffentlicht, in dem er mit den beiden Unternehmern über den Verkauf von Amorana spricht. In dem rund 15-minütigen Video beantworten Alan Frei und Lukas Speiser, die bei Amorana weiterhin an Bord sind, spannende Fragen, wie etwa:

  • Warum habt ihr euch dazu entschieden, eure Firma zu verkaufen?
  • Wie hat sich das angefühlt?
  • Was würdet ihr rückblickend anders machen?

Das Video ist sehenswert für alle, die sich für Start-up-Themen und Unternehmertum interessieren sowie auch für E-Commerce-Enthusiast*innen, welche Amoranas Erfolgsstory mitverfolgt haben.

Es lohnt sich übrigens, das Video bis zum Schluss zu schauen. Dann kommt die meiner Meinung nach beste Frage nämlich, ob sie sich mit dem Geld aus dem Verkauf schon etwas gekauft hätten. Die Antwort wird Sie überraschen.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.661 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT