10 Jahre Digital Commerce Award – ein Rückblick

0
278

Dieses Jahr findet der Digital Commerce Award zum 10. Mal statt. Wir feiern das Jubiläum am 16. Juni 2021 im Kaufleuten.

Bereits läuft die Bewerbungsfrist für die besten Onlineshops, Apps und Marktplätze und wir sind gespannt, wer dieses Jahr nach coop.ch den Champion-Titel gewinnen wird – oder wird coop.ch gar seinen Titel verteidigen?

Erste Award-Verleihung an der ONE Web-Business

In diesem Beitrag wollen wir aber für einmal zurückblicken auf die Anfänge des Events. Dazu interessiert uns insbesondere die Entwicklung der damaligen Hauptgewinner (2012-2014). Zudem hatten wir die Gelegenheit mit zwei Jury-Mitgliedern, die von Anfang an dabei waren, zu sprechen.

Im Jahr 2012 initiierte Carpathia den Swiss E-Commerce Award. Damals wurde der Award im Rahmen der Internet-Fachmesse ONE Web-Business verliehen. Bei der ersten Durchführung wurden rund 130 Kategorien-Bewerbungen eingereicht. Zum Champion auserkoren wurde Freitag mit freitag.ch. Als Speaker waren André Morys (konversionsKRAFT), Jochen Krisch (Exciting Commerce) und Johannes Altmann (Shoplupe) auf der Bühne.

Thomas Lang, Initiator des Events und Gründer von Carpathia, blickt zurück:

Die Idee für den Award kam mir tatsächlich unter der Dusche; eines Morgens fragte ich mich, warum gibt‘s in der Schweiz keine Auszeichnung für die besten Onlineshops?
Der Rest ist dank grossartigen Partnern quasi Geschichte.

Der erste Swiss E-Commerce Award fand 2021 an der Internet-Fachmesse ONE Web-Business statt.
Der erste Swiss E-Commerce Award fand 2012 an der Internet-Fachmesse ONE Web-Business statt.

Champions 2012 bis 2014

Schauen wir uns  nun aber einmal die ersten drei Hauptgewinner aus den Jahren 2012 bis 2014 an.

Der erste Swiss E-Commerce Champion war FREITAG mit freitag.ch. Wir haben den Vergleich angestellt und uns mit der Wayback Machine den damaligen Onlineshop von 2012 angesehen.

Der Onlineshop von FREITAG 2012 und heute gegenübergestellt.
Der Onlineshop von FREITAG 2012 und heute gegenübergestellt.

Was sagt langjähriges Jury-Mitglied Marie-Christine Schindler zu dieser Entwicklung?

Die Auftritte sind durchs Band grosszügiger geworden: Hin zu grossen Bildern und weg zu einer Startseite im Shop, die mit briefmarkengrossen Angeboten zugekleistert ist. Hardselling ist bei vielen Online-Händlern eher in den Hintergrund getreten.

So würden heute Onlineshops versuchen, ihre Besucher*innen möglichst dort abzuholen, wo sie gerade stehen: In der Inspirationsphase (Top of Funnel), in der Evaluationsphase (Middle of Funnel) oder, wenn sie bereit sind zu kaufen, und das auch ohne Umwege und Hürden tun wollen.

Auch bei den nachfolgenden Champions, Zalando (2013) und PKZ (2014), zeigt sich diese Entwicklung.

Der Onlineshop von Zalando 2013 und heute gegenübergestellt.
Der Onlineshop von Zalando 2013 und heute gegenübergestellt.
Der Onlineshop von PKZ 2014 und heute gegenübergestellt (wobei die Wayback Machine leider nur einen unvollständigen Screenshot von 2014 hervorbringen konnte).
Der Onlineshop von PKZ 2014 und heute gegenübergestellt (wobei die Wayback Machine leider nur einen unvollständigen Screenshot von 2014 hervorbringen konnte).

Patrick Kessler, ebenfalls Jury-Mitglied seit Beginn und Präsident des Handelsverband.swiss, resümiert:

Das Niveau der Shops hat sich sehr stark angeglichen. Waren es 2011 noch viele «Eigenentwicklungen» und «Experimente» mit grossen, schnell sichtbaren Differenzen, ist heute festzustellen, dass sich sowohl bei Usability als auch Shopsoftware Standards etabliert haben. Ganz ehrlich: Es war früher einfacher, ein Ranking zu erstellen, als heute.

Die Aufgabe als Jury-Mitgliede habe sich folglich ebenfalls verändert. Beide Jurierende kommen zu einem ähnlichen Schluss: Früher habe man viel rationaler jurieren und als Einzelperson sämtliche Kriterien berücksichtigen können. Heute habe das auch sehr viel mit Emotionen zu tun und sei das Ergebnis beflügelnder Diskussionen der unterschiedlichen Expertinnen und Experten (ein Blick auf unsere Jury).

Digital Commerce Award 2021: Jetzt bewerben

Noch bis zum 28. Februar können sich Onlineshops, Apps und Marktplätze für den 10. Digital Commerce anmelden. Die Jubiläumsveranstaltung findet am 16. Juni im Kaufleuten statt. Eine Übersicht über alle Kategorien finden Sie hier. Hier geht’s direkt zur Anmeldung.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.669 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT