Coop steigert Retail Online-Umsätze 2020 um fast 36% auf CHF 1.2 Milliarden

0
977

Coop publizierte heute die detaillierten Ergebnisse ihrer Formate anlässlich der Bilanz-Medienkonferenz, nachdem zu Jahresbeginn die konsolidierten Zahlen vorgelegt wurden.

Coop Online-Formate
Coop Online-Formate

Stark um satte 45.5% konnte der Online-Supermarkt und Digital Commerce Champion 2020 Coop.ch (ehemals coop@home) zulegen mit einem erzielten Umsatz von CHF 232 Millionen.

Damit konnte Coop seinen Marktanteil halten im Vergleich zu Farmy und Migros Online (ehemals LeShop). Die drei erzielten gesamthaft einen Umsatz von CHF 523.8 Mio im vergangenen Jahr und haben damit den Markt mit Online Lebensmitteln in der Schweiz um über CHF 160 Mio oder fast 46% gesteigert.

Der Bereich “Heimelektronik” bei Coop hat seine Onlineumsätze um 33% steiern können auf CHF 800 Mio. Demzufolge teilt sich Coops Onlinegeschäft wie folgt auf (PDF Dokumentation):

Onlineumsätze in Mio CHF 2019 2020 Wachstum
Microspot 279 334 + 19.7%
Nettoshop 91 113 + 24.2%
Interdiscount, Fust und Schubiger 232 354 + 52.6%
Total Heimelektronik 602 800 + 33%
Coop.ch (ehemals Coop@Home*) 159 232 + 45.5%
Diverse 152 207 + 36.2%
Total Coop Online B2C 913 1’239 + 35.7%
Total Coop Online B2B
(Grosshandel / Produktion)
1’691 1’362 – 19.5%

*) inklusive Mondovino

Angesichts der eingesetzten Werbemittel und im Vergleich mit Digitec Galaxus (+59%) wie auch Competec / Brack (+27%) erscheint das Wachstum von Microspot mit einem Plus von 19.7% eher bescheiden.

Erfreulicher entwickelt hat sich dabei Nettoshop mit einem Plus von 24.2% sowie die restlichen Shops des Bereichs “Heimelektronik” mit Interdiscount, Fust und Schubiger die zusammen um CHF 122 Mio (+52.6%) zulegen konnten und damit deutlich mehr als Microspot und Nettoshop zusammen.

“Diverse” konnte ebenfalls über einen Drittel zulegen; darin konsolidiert sind Formate wie Coop Bau+Hobby, Christ Uhren & Schmuck, Bodyshop, Import Parfumerie, Lumimart, Liviq wie auch Betty Bossi.

Gerade Betty Bossi ist im vergangenen Jahr deutlich gewachsen und hat seinen Unternehmensumsatz von CHF 81 Mio. auf CHF 92 Mio steigern können. Online waren es über CHF 40 Mio. mit rund 700’000 Paketen wie CEO Lars Feldmann kürzlich im Kassenzone Podcast veriet.

Der Bereich Grosshandel und Produktion (B2B) litt besonders unter dem Shutdown und musste auch online ein Minus von fast 20% vermelden.

Hinweis: Nächste Woche am Mittwoch 24. Februar von 10h bis 12h im K5TV Schweiz Special unter anderem das grosse “Schweizer E-Food Gipfeltreffen” mit der Chefin und den Chefs von Migros Online, Coop und Farmy. Weiter im Programm Roland Brack zu logistischen Herausforderungen und Patrick Kessler vom Handelsverband.swiss mit einem ersten Blick in die Zahlen des Schweizer Onlinehandels 2020. Jetzt kostenlos registrieren.

K5TV Schweiz Special
K5TV Schweiz Special


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.718 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelAmazon verdoppelt 2020 globales Handelswachstum und dürfte in Deutschland ein GMV von fast EUR 37 Mrd. erreicht haben
nächster ArtikelStash liefert innert 10 Minuten Convenience-Produkte – Quick-Commerce nun auch in der Schweiz
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT