No Bullsh!t: Ein Jahr nach dem Digital Commerce Award

0
307

Letzte Woche haben wir im Kaufleuten die Digital Commerce Awards 2021 an die besten Onlineshops verliehen. Wie jedes Jahr haben wir auch in der Kategorie Start-up einen Sieger gekürt. Dieses Jahr hiess der Sieger feey.ch. Letztes Jahr ging die Auszeichnung an Nicole Blum mit ihrem Onlineshop No Bullsh!t.

Nicole Blum hat ihren Onlineshop dieses Jahr nicht für die Awards eingereicht. Sie will für ihren Shop einiges entwickeln und optimieren und voraussichtlich nächstes Jahr wieder teilnehmen.

Anlässlich der Award-Verleihung hat sie allerdings zurückgeblickt auf das vergangene Jahr und in einem Blogbeitrag festgehalten, was alles seit und auch dank des Start-up Awards passiert ist. Wir dürfen diesen Beitrag mit freundlicher Genehmigung hier als Gastbeitrag publizieren. Der Artikel “Ein Jahr nach dem Digital Commerce Award” ist ursprünglich im Blog von No Bullsh!t erschienen.

Nicole Blum, Gründerin von No Bullsh!t

Völlig unerwartet gewann ich am letztjährigen Digital Commerce Award in der Kategorie Startup. Der Preis war mit CHF 5’000.- dotiert – ein willkommener Zustupf für die Entwicklung neuer Produkte.

Ich war an diesem Abend total geflashed und hatte ja keine Ahnung, was dieser Gewinn in den nächsten Monaten für “Nachwirkungen” haben würde. Ohne den Anspruch auf Vollständigkeit, habe ich hier ein paar spannende Begegnungen und Auswirkungen dieses Siegs aufgeführt:

An der Preisverleihung lernte ich Adriana Blasi von Kidis Fashion kennen. Sie hatten mir ihrem Online Shop im Jahr davor den Startup Preis gewonnen. Entstanden ist eine tolle Freundschaft und diesen Juni hatten wir gemeinsam einen Pop-Up Store in Zürich.

Amorana war an diesem Abend natürlich auch anwesend und es dauerte nicht allzu lange, da waren die No Bullsh!t Produkte auch auf Amorana.ch erhältlich. Ich traf Alan Frei auf einen inspirierenden Kaffee und fühle mich geehrt, ihn heute zu meinem Kreis geschätzter Mentoren zählen zu dürfen. 

Die tollen Frauen von evecommerce haben mich ein paar Wochen später in ihr Board aufgenommen und einige durfte ich sogar schon persönlich kennen lernen. Ihr rockt, Ladies! 

Die Standortförderung Kanton Aargau wurde auf mich aufmerksam aus einem ersten Kennenlernen ist mittlerweile eine tolle Partnerschaft entstanden. Auch machten sie mich auf das Angebot von Genisuisse aufmerksam. Nach einer Präsentation meines Business Cases, sprachen sie mir ein Coaching zu. Ich habe den perfekten Coach gefunden und schätze den Austausch mit ihm sehr.

Der Gewinn sorgte tatsächlich für viel Aufmerksamkeit sowohl in den klassischen wie auch den sozialen Medien. Ich erweiterte mein Netzwerk und erhielt Anfragen zu Interviews und Vorträgen – auch neue Handelspartnerschaften sind entstanden.

Hat sich die Teilnahme gelohnt? In meinem Fall mit Sicherheit. Gerade für Startups ist die Aufmerksamkeit aber auch die Anerkennung der eigenen Leistungen durch eine solche Auszeichnung unbezahlbar.

Ich habe mich entschlossen, meinen Shop in diesem Jahr nicht beim Digital Commerce Award einzureichen. Ich will erst einiges überarbeiten, optimieren und voraussichtlich im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Ich wünsche allen diesjährigen Teilnehmern ganz viel Glück – vor allem in der Kategorie Startup. Die liegt mir verständlicherweise besonders am Herzen. 🙂



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.464 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein