Ohne Smartphone geht nichts mehr

0
396

Der Media Use Index (MUI) von Wunderman Thompson nimmt das Mediennutzungs- und Informationsverhalten der Schweizer*innen in den Fokus. Für den MUI wurden 2’000 Personen befragt die zwischen 14 und 69 Jahre alt sind.

Siegeszug des mobilen Internets

Das Internet ist das dominierende Medium. Während sich das stationäre Internet seit 2010 stabil bei 80 bis 90 Prozent gehalten hat, hat das mobile Internet per Smartphone einen regelrechten Siegeszug hingelegt. Die Nutzung des mobilen Internets per Smartphone liegt bei 94 Prozent – die Generation Z gibt gar an, überwiegend per Smartphone zu surfen. Spannend ist hier auch der Fakt, dass die Nutzung des mobilen Internets per Tablet mit 50 Prozent deutlich tiefer liegt.

Abbildung 1: Mediennutzung – Quelle: Wunderman Thompson Media Use Index 2021

Nicht ohne mein Smartphone

Das Smartphone hat sich um meistgenutzten Gerät entwickelt. 96 Prozent der Befragten nutzen ein Smartphone mindestens gelegentlich. Auf Platz zwei mit 76 Prozent der Nennungen liegt der Laptop.

Abbildung 2: Gerätenutzung – Quelle: Wunderman Thompson Media Use Index 2021

Auch während dem Konsumieren von anderen Medieninhalten wird das Smartphone nicht aus der Hand gelegt. Nur knapp jeder fünfte Befragte gab an, TV-Inhalten seine volle Aufmerksamkeit zu widmen, etwas mehr als jede*r Dritte nutzt die TV-Zeit um Haushaltstätigkeiten zu erledigen.

Deutlich öfters wird jedoch das Smartphone gezückt, sei dies um zu Chatten und Nachrichten zu schreiben (46 Prozent), zu surfen (44 Prozent) oder zum Mails schreiben oder Gamen (je 33 Prozent).

Abbildung 3: Parallele Aktivitäten – Quelle: Wunderman Thompson Media Use Index 2021

Nutzung des SmartphoneDas Smartphone hat sich seinen Namen verdient, wird es längst für mehr genutzt als zum telefonieren oder um SMS zu schreiben.

Mindestens täglich wird das Smartphone von drei Vierteln der Befragten genutzt um Nachrichten zu lesen und zu schreiben. Das lesen und schreiben kommt mit knapp zwei von drei Nennungen auf Platz zwei. Auf den Dritten Rang mit 61 Prozent der Nennungen hat es im Web surfen geschafft.

Abbildung 4: Top 5 Aktivitäten auf dem Smartphone – Quelle: Wunderman Thompson Media Use Index 2021

Influencer werden beliebter

Fast jeder Schweizer und jede Schweizerin ist zumindest passiv in einem oder mehreren sozialem Netzwerk dabei (91%). Ein wichtiges Phänomen in den Netzwerken sind Influencer.

Über alle Altersklassen hinweg werden die Influencer immer wichtiger. 45 Prozent der 55-69 Jährigen folgen mindestens einem Influencer, bei den 14 bis 24 Jährigen liegt der Anteil bei 92 Prozent.

Weshalb die Influencer immer wichtiger werden, kann auch in ihrer Wahrnehmung gegenüber den klassischen Medien liegen. So werden Influencer als unterhaltsamer wahrgenommen, aber auch als inspirierender.

Abbildung 5: Influencer – Quelle: Wunderman Thompson Media Use Index 2021


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4'500 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

Nur im Newsletter
Kuratierte Artikel rund um Digital Commerce sowie Digital Commerce Jobs.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein