Coop.ch mit Personalisierung wie bei myMigros

1
664

«Einfacheres und schnelleres Einkaufen» verspricht das neue Feature von coop.ch: Vor Kurzem wurde die Hauptnavigation um den Navigationspunkt «Mein Coop» ergänzt. Dahinter verbergen sich für alle eingeloggten Personen personalisierte Einkaufsvorschläge. Diese werden basierend auf der Kauf-Historie vorgeschlagen, von Einkäufen sowohl im coop.ch-Onlineshop als auch stationär. Die Daten stammen von Coops Kundenbindungsprogramm Supercard. Nicht angemeldeten Usern werden Vorschläge auf Basis der am meisten nachgefragten Themen gezeigt.

mycoop
Das neue Feature «Mein Coop» als erster Hauptnavigationspunkt im Shop — Quelle: Screenshot coop.ch

Das neue Feature kennen wir bereits von einem anderen Schweizer Lebensmittel-Onlinehändler (sogar der Name ist ähnlich): myMigros. Der Onlineshop der Migros Genossenschaft Aare, der sich selbst als den «ersten personalisierten Online-Supermarkt der Schweiz» bezeichnet und dessen Alleinstellungsmerkmal (nebst der kostenlosen Lieferung ab CHF 80.–) aus eben dieser Personalisierung besteht.

Jetzt holt coop.ch mit der neu lancierten Funktionalität zum Mitbewerber auf und integriert Online sein Treueprogramm ebenfalls prominent im Onlineshop. Philippe Huwyler, Leiter von Coop.ch resümiert das Projekt, mit dessen Umsetzung Coop Anfang diesen Jahres gestartet hatte, wie folgt:

Dies ist ein grosser Schritt zur Steigerung der Relevanz im Kundenkontakt wie auch eine optimale Befriedigung des Kundenbedürfnisses nach einfachem und schnellem Einkaufen.

Bisher seien zwar bereits an vereinzelten Stellen personalisierte Empfehlungen ausgespielt worden, diese waren jedoch noch nicht aufeinander abgestimmt. Mit «Mein Coop» werden die personalisierten Empfehlungen mit allen weiteren Platzierungen im Shop orchestriert. So gab es zum Beispiel schon die Anzeige von «Top Produkten», «Für Sie interessant» oder «Haben Sie etwas vergessen?» im Checkout-Bereich. Auf der neuen Seite «Mein Coop» werden jetzt Empfehlungen über alle Kategorien, basierend auf On- und Offline-Einkäufen angezeigt. Wie schon bei den bisherigen Personalisierungen werden diese von einer Recommendation Engine erstellt.

Für Lebensmittel-Onlineshops macht es durchaus Sinn, personalisierte Vorschläge basierend auf vergangenen Einkäufen zu machen, denn meistens werden beim Wocheneinkauf ähnliche Dinge eingekauft: Die Vollmilch, die geschroteten Leinsamen für das Frühstück, 5 Äpfel, die Bio-Eier. So werden nun bei Coop die Produkte in allen Warenkategorien, wie Früchte & Gemüse, Brot & Backwaren, Milchprodukte, Eier & Alternativen usw. angezeigt, wodurch Kundinnen beim Einkaufen Zeit sparen können. Den Kunden werden nicht nur Produkte angezeigt, die sie gekauft haben, sondern auch komplementäre Artikel. Dadurch entfällt ein allfälliges Suchen.

«Damit helfen wir unseren Kundinnen und Kunden, noch schneller und einfacher einzukaufen», sagt Philippe Huwyler. «Eine weitere Vereinfachung und Beschleunigung des Online-Einkaufs bieten zudem unsere neuen «Entscheidungsfilter» wie vegan, lactosefrei, glutenfrei und andere mehr. Diese haben wir auf Basis von Kundenbedürfnissen als auch aktuellen Ernährungstrends definiert und eingeführt. Die Filter ermöglichen den schnellstmöglichen Zugang zu der gesuchten Auswahl von Produkten.»



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4'500 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

Nur im Newsletter
Kuratierte Artikel rund um Digital Commerce sowie Digital Commerce Jobs.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


1 KOMMENTAR

  1. Als die Migros 1997 M-CUMULUS lancierte , informierte sie transparent, dass der Fokus auf die Erfassung des individuellen Kaufverhaltens und die Analyse und Nutzung von Kundendaten gelegt wird. Coop konterte mit der Supercard und dem USP. „Wir sammeln keine Kundendaten“. Amüsant …………

Schreibe einen Kommentar zu Stefan F. Antwort abbrechen

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein