Competec erzielt Umsatz von CHF 1,17 Mrd. (+4,1 %) im 2022

0
366

Diese Woche hat die Competec-Gruppe den Gruppenumsatz des Geschäftsjahrs 2021 veröffentlicht. Die Holding, zu der unter anderem die Distributoren Alltron und Jamei, die B2C-Handelsunternehmen Brack.ch, Daydeal sowie die B2B-Händler Brack.ch Business, Medidor und Schoch Vögtli gehören, konnten im letzten Jahr ihren Umsatz steigern auf CHF 1,17 Mrd. Dies entspricht einem Wachstum von 4,1 % gegenüber 2021 (2021: CHF 1,12 Mrd.).

Damit fiel das Wachstum nach den Ausnahmejahren (2020 +27 %; 2021 +9%) wieder tiefer aus, was, so die Mitteilung, vor allem auf die etwas schlechtere Konsumstimmung zurückzuführen sei. Die Auswirkung spürte Competec nicht nur direkt beim Endverbraucherkanal Brack.ch, sondern auch indirekt bei Alltron und Jamei, die via Handelspartner wiederum Privatkonsument*innen beliefern.

personal-und-umsatzentwicklung-der-competec-gruppe
Personal- und Umsatzentwicklung der Competec-Gruppe von 2018 bis 2022. — Quelle: Competec.

Wachstum im Geschäftskundensegment auch dank Firmenzukauf

Das Umsatzwachstum von knapp CHF 50 Mio. ist stark dem strategischen Wachstumsfeld Geschäftskunden zuzuschreiben, das gemäss Medienmitteilung am meisten zulegen konnte, «teilweise durch die Akquisition des Geschäftsbedarf-Anbieters Schoch Vögtli» (Februar 2022; wir berichteten) – der kommunizierte Umsatz ist nicht akquisitionsbereinigt.

Mit dem Wachstum muss auch die Logistik mithalten können: Im Jahr 2022 hat die Firmengruppe 3,9 Millionen Pakete verschickt. Der lang ersehnte Neubau des Logistik-Erweiterungsbaus konnte endlich in Betrieb genommen werden (wir berichteten). Die Aufstockung eines Moduls im älteren Teil des Logistikzentrums in Willisau sei bereits im Gange und soll ab 2024 mit einem weiteren vollautomatisierten Kleinteilelager zusätzliche 170’000 Lagerplätze bereitstellen.

Wachstum verzeichnete die Competec-Gruppe auch beim Personal: Der Personalbestand Ende 2022 belief sich auf 1’250 Mitarbeitende. Das sind 156 Teammitglieder mehr, als Competec Ende 2021 in Festanstellung beschäftigte. Das Unternehmen investiert dabei stark in die Ausbildung: Im August 2022 hätten mit 34 Lernenden und Praktikant*innen so viele Nachwuchstalente wie noch nie bei Competec gestartet. In Zeiten von starkem Personalmangel sicher der richtige Weg.

Ausbau bei Services und Eigenmarken

Im 2022 hat das Unternehmen zudem in den Ausbau von Services investiert. So lancierte der Online-Fachhändler Brack.ch etwa für die Privatkund*inne die Betaversion seines Bonusprogramms «BRACK.CH PLUS» (wir berichteten). Wovon bis Ende Jahr bereits über 70’000 Personen profitierten. Ausserdem, so die Medienmitteilung, habe Brack.ch das freiwillige Rückgaberecht von 14 auf 30 Tage nach dem Kauf erhöht.

Ebenfalls sehr spannend ist die Information am Ende des Communiqués, nämlich dass Brack.ch per Ende 2022 bereits über 2’000 Eigenmarken-Produkte (FURBER, KOOR, KRAFTER, COCON, FTM und onit) in den Schweizer Markt gebracht hat. Marken, die übrigens auch von anderen Händlern, wie Digitec Galaxus, Melectronics oder Microspot verkauft werden.

eigenmarke_brack_furber
Die Eigenmarken Furber sind auch bei anderen Händlern, wie Digitec Galaxus, Melectonics oder Microspot erhältlich. — Quelle: Google Shoppping

Relevante Artikel zu Brack.ch und Competec 2022



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4'000 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

Nur im Newsletter
Kuratierte Artikel rund um Digital Commerce sowie Digital Commerce Jobs.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein