Umsatzentwicklung Schweizer Detailhandel im Q1 2024: Gesamt +1.7% | Online +2%

0
722

Diese Woche wurden die Zahlen des GfK Markt Monitors inkl. Distanzhandel (in Zusammenarbeit mit dem HANDELSVERBAND.swiss) für das 1. Quartal 2024 publiziert.

Der Schweizer Detailhandel hat sich in den ersten drei Monaten des Jahres offline und online leicht positiv entwickelt. Für den Gesamtmarkt weist der GfK Markt Monitor im Q1 ein nominales Wachstum von 1.7% aus, bei einer gleichzeitigen Inflationsrate von 1%. Das kleine Volumenwachstum kommt aufgrund der 4.2 prozentigen Zunahme im Bereich Food / Near Food zustande. Im Segment Non Food verzeichnet der Markt nämlich einen Rückgang um 2.6%.

Q1 2024 wertmässige Entwicklung Detailhandel Schweiz – Quelle: GfK

Negativ entwickelten sich die Sortimentsgruppen Heimelektronik, Fashion und Haushalt/Wohnen. Zu den positiven Ausreissern im Non Food gehören DIY und der Bereich Freizeit mit Sport und den Subsegmenten E-Bikes und Radsport-Ausrüstung.

Der Onlinehandel über alle Segmente hat gemäss GfK-Zahlen leicht zugenommen um 2%. Interessant ist der Blick auf einzelnen Warengruppen, die der Distanzhandelsmonitor bietet. Datenbasis sind die Umsatzangaben von 94 Mitgliedern des HANDELSVERBAND.swiss.

Indexierte Monatsumsätze im Schweizer Onlinehandel im Vergleich zum jeweiligen Vorjahresmonat (Q1 2024) – Quelle: HANDELSVERBAND.swiss

Die Sortimente Fashion und Home & Living haben analog zum Gesamtmarkt auch online ihre liebe Mühe. Vor allem der Bereich Mode befindet sich online nun seit drei Jahren im Jammertal. Im Vergleich zum Coronajahr 2021 erzielen die Modehändler 30% tiefere Onlineumsätze im Q1.

Onlinezuwächse wurden hingegen in den Sortimenten Freizeit, Sport / Sportgeräte und Lebensmittel erzielt. Zu beachten ist, dass die Kategorie Lebensmittel insbesondere auch die Lebensmittelsortimente der Onlinewarenhäuser wie Brack.ch und Galaxus umfasst, bei denen es keine Frischprodukte zu kaufen gibt.

Ebenfalls leicht hinzugewonnen und damit konträr zum Gesamtmarkt hat das Segment Heimelektronik, dessen Onlineanteil sich in Richtung 55% entwickelt – eine Challenge für die grossen Omni-Channel-Anbieter Interdiscount, Fust und Mediamarkt.



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein