Amazon verkaufte an Weihnachten mehr E-Books als gedruckte Bücher

2
2466

Wie Golem vor wenigen Tagen schrieb, verkaufte Amzon am Weihnachtstag mehr Kindle E-Books als gedruckte Bücher. Demnach war der Kindle in den USA das beliebtestes Geschenk, das Kunden bei Amazon bestellten. Am ersten Weihnachtstag wurden sogar mehr elektronische, als gedruckte Bücher bei Amazon verkauft.

Damit scheint der (technische) Damm zum Konsum von elektronischen Büchern auf dafür geeigneten Geräten gebrochen. Sieht man diese Entwicklung auch im Zusammenhang mit der Ankündigung, dass Apple womöglich bereits im Januar das schon lange erwartete Tablet-Device bringt, könnten das dieser Entwiclung einen weiteren fulminanten Schub verleihen. Apple wird jedoch einen Schritt weiter gehen und nicht nur E-Books und News anbieten, sondern seinen Tablet auch zum portablen TV-Gerät entwickeln, wie kürzlich die Financial Times berichtete.

In Sachen E-Commerce generell und den Vertrieb von Büchern speziell erwarte ich diesbezüglich grössere Verändrungen in den nächsten Monaten. Ich hoffe, die Schweizer Online-Buchversender sind in den Startlöchern, denn man riecht bereits den Pulverdampf des bald ertönenden Startschusses.



letzter ArtikelFrohes Fest
nächster ArtikelDie 7 Ebenen der Konversion
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützte Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig . Am Mittwoch 17. November hat Thomas Lang für immer die Augen geschlossen.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein