Google Base Jumper

0
1027

Google BaseIm Google Inside AdWords Blog lässt ein Post aufhorchen: Was viele vermuteten, wird nun offiziell angekündigt – zumindest in den USA.

Die strukturierten Informationen die sich in Google Base hinterlegen lassen, werden mit den Suchresultaten von Google aggregiert resp. vice-versa. Was ursprünglich als Plattform gedacht war zum Hinterlegen von strukturierten Infos wie Rezepten, Musiksammlungen, Produkten etc. wird nun offiziell mit den Google Suchresultaten vermengt. Ursprünglich war nur vage davon die Rede:

If you have information you want to share with others, but aren’t sure how to go about gaining an audience, Google Base is for you. If you don’t have your own website, we’ll host your content for you. You’ll be able to choose labels and attributes that can draw more attention to the content you’re showing. And, based on their relevance, your items may appear on Google, Froogle, or Google Local.

Quelle: Namics Weblog

Nun liesst sich dies heute konkreter:

Your site may already be included in our crawl index, but we want to ensure that you also know how you can supplement these results with Google Base – you can submit the products or services that you offer directly to Google Base making them eligible to show on Google.com when a user searches on a relevant query.

Google Base allows you to easily submit all types of online and offline information; whether it’s a large selection of shoes that you sell online or information about your consulting service, we’ll make it easier for people to find it on Google. If your product or service isn’t online yet, we can help you put it there — for free.

Worauf noch warten. Ab sofort die gesamten Produktkataloge, Service-Angebote und Online-Artikel auf Google-Base pumpen! Ready-steady-go!



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.134 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelFast hät's die Migros-Bank erwischt
nächster ArtikelWas ist ein Blog? Mal schauen!
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT