Unicef: Dem Hilfswerk helfen oder der unsichtbare Kaufen-Knopf

2
795

Auf der Suche nach geeigneten Weihnachtskarten ist der Online-Shop von Unicef immer eine der ersten Adressen.

Mit dem Internet Explorer unterwegs wird’s nun aber ganz schwierig. Der Shop des Hilfswerks’ zeigt im Microsoft Browser den Kaufen-Knopf nicht an! Nicht mal der Klick auf die Enter-Taste hilft da weiter. Der geduldige Käufer sucht mit dem Mauszeiger das “Händchen” – der Grossteil wird sich wohl einem anderen Shop zuwenden.

Produkt-Detailansicht

unicef.ch - Firefox
Firefox
unicef.ch - Internet Explorer (6+7)
Internet Explorer

Schade, liebe Unicef – ich hätte Euch den Umsatz gegönnt. Fragt doch mal bei Eurem Webdienstleister nach für eine Korrektur (…und warum Entwickler denn auch immer nur auf Firefox testen…)



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.146 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelBrowserwar: Kampf um Marktanteile
nächster ArtikelWeihnachten lässt die Onlinekassen klingeln
Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Referent an intl. Konferenzen zum Thema E-Commerce und Digitale Transformation im Handel.

2 KOMMENTARE

  1. Lieber Herr Lang, besten Dank für den Hinweis. Das Problem wurde bereits behoben. Wir hoffen, dass Ihrem Weihnachtskarteneinkauf nun nichts mehr im Wege steht.

    Vorweihnachtliche Grüsse
    Marco Zaugg

    Geschäftsführer getunik AG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT