Neckermanns neuer Onlineshop überzeugt

4
1772

Neckermann Schweiz setzt wie heute hier berichtet zu 100% auf die Karte Internet und stellt die Katalogproduktion ein. Ende 2007 wurde der Onlineshop zur Vertriebsplattform ausgebaut.

Die neue Shop-Applikation macht einen soliden Eindruck, überzeugt mit guten Funktionen und zeigt auch im Bereich der Suchmaschinen-Optimierung Interessantes:

Im Google-Index finden sich gerade Mal knapp 500 Einträge – bei einem Sortiment von 115’000 Artikeln. Neckermann zeigt denn auch kaum Einzelartikel als Such-Resultate, da die gewählte Architektur des Onlineshops nur schwer indexierbar ist. Stattdessen werden im Index optimierte Produktübersichten, Themensites u.a. dargestellt, die einzelne Produkte oder aktuelle Artikel zeigen.

Die Weiterleitung erfolgt dann auf die entsprechenden Artikeldetails im offiziellen Onlineshop – natürlich über eine Trackingsoftware um den Erfolg der Massnahme zu testen.

Neckermann Schweiz verfolgt hier eine ganz klare Onlinestrategie mit allen involvierten Komponenten und beweist, dass es auch anders geht.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.143 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelNeckermann Schweiz: Good-bye Katalog – Welcome E-Commerce
nächster Artikeltel.search.ch – von der Weide in die Pfanne
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

4 KOMMENTARE

  1. Hallo Thomas,

    der Shop von Neckermann ist an sich überhaupt nicht suchmaschinenfreundlich. Die Themen- und Produktseiten sind ein Workaround, welche ganz übel aus dem Footer verlinkt werden.

  2. Danke Alex für Deine Meinung. Die Massnahme ist sicherlich (un)übel(lich). Aber sie verfehlt ihr Ziel nicht in Anbetracht, dass der Neckermann-Shop sehr schlecht indexierbar ist.

    Der versteckte Link im Footer hinter den Jahreszahlen auf neckermann.ch/angebote/ ist natürlich sehr unschön.

  3. An sich ist ja gegen die Technik nichts einzuwenden (Workaround), funktioniert ja anscheinend prima, nur warum verstecken?
    Quelle.de macht es ja auch (vielleicht die gleiche Agentur?) aber dort werden die Links nicht so versteckt 🙂

    P.S. Toller Blog, bin heute drauf gestossen und bin begeistert, habe schon länger soetwas für die Schweiz gesucht.

    Grüße
    Alex

Schreibe einen Kommentar zu Alex Antwort abbrechen