Bücher-Onlinehandel: gestern, heute, morgen

2
193

In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Marketing + Kommunikation publizierten wir einen Beitrag zum Bücher-Onlinehandel. Denn das wohl älteste Medium der Welt hält sich tapfer: Trotz TV, Internet und Filmen lesen vier von fünf Schweizern Bücher und bestellen sie immer mehr online.

Bücher sind das E-Commerce Gut der ersten Stunde und haben Amazon gross, ja sehr gross gemacht. Während der Onlinevertrieb von Büchern gem. dem Verband Schweizer Presse um satte 15% zulegte, musste der stationäre Buchhandel eine Einbusse von 1.5% in Kauf nehmen.

Weitere Informationen, wie

  • der Einfluss der Digitalisierung (eBooks) auf den Buchmarkt
  • die Rolle von Preissuchmaschinen beim Bücherkauf
  • die Akteure im Schweizer Onlinebuchmarkt
  • die eReader Kindle & Co. aber auch das iPad Veränderung schaffen
  • der Einfluss der Buchpreisbindung auf den Büchermarkt ist

lesen Sie im Beitrag in der aktuellen Marketing + Kommunikation (PDF-Download)

So begann Amazon in den 90er Jahren Bücher online zu verkaufen. Es gilt heute als eigentlicher Pionier des E-Commerce.
So begann Amazon in den 90er Jahren Bücher online zu verkaufen. Es gilt heute als eigentlicher Pionier des E-Commerce.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.752 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelVerändert das iPad den E-Commerce?
nächster ArtikelHaushaltsgeräte Hersteller behindern E-Commerce
Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Referent an intl. Konferenzen zum Thema E-Commerce und Digitale Transformation im Handel.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT