Logistik ist key: Amazons überragende Überlegenheit

0
2385

amazon-fulfillment-speedCyber Monday – der Montag nach dem Black Friday war ursprünglich die Antwort des E-Commerce auf die Rabatt-Schlacht des stationären Handels.

Amazon nutzte die Gelegenheit und hat einige Medienteams in ihre Fulfillment-Center eingeladen. Von diesen gibt es 70 Stück alleine in den USA rsp. 140 weltweit.

Roboter & Mensch im Einklang

GeekWire berichtet vom Fulfillment Center in DuPont im Bundesstaat Washington, der Heimat von Amazon.

“This is like our Super Bowl,” said Greg Zielinski, general manager of the fulfillment center. “We get as many people in the building as we possibly can to get our customer orders out, and we try to get as much inventory so our customers can see the selection that Amazon has.”

Das Lager- und Versandzentrum hat eine Fläche von knapp 100’000 Quadratmetern (1 Mio. Square-Foot) und wurde 2014 eröffnet.

Anders als in anderen Logistikzentren kommen in DuPont die Kiva-Roboter zum Einsatz, welche die Ware im richtigen Zeitpunkt zum Mitarbeiter bringen, der die Bestellungen kommissioniert. Im Jahre 2012 hat Amazon das Unternehmen Kiva für USD 775 Mio. übernommen.

Unglaubliche Mengen und Geschwindigkeiten

Geradezu atemberaubend ist die Geschwindigkeit, wie die Pakete adressiert, gescannt und sortiert werden wie nachfolgender Facebook-Live-Stream des Fortune Magazines zeigt.

Um einen richtigen Eindruck davon zu kriegen reicht es, die letzten 2-3 Minuten anzusehen.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.152 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelSame-Day wird bei Steg zu 3h-Lieferung
nächster ArtikelDer Geschenkkauf rückt näher an Weihnachten heran
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT