Coop verzeichnet online ein Umsatzplus von 16.4% (B2C)

0
2480

Coop publizierte seine konsolidierten Zahlen und vermeldet ein Wachstum von 1.3% auf Konzernebene.

Online konnte erneut kräftig zulegen mit einem Plus von CHF 238 Mio. auf CHF 2.6 Milliarden gesamthaft, Retail (B2C) und Grosshandel (B2B) zusammen.

Im Detailhandel betrug der Nettoerlös im Online-Geschäft CHF 914 Millionen.

Der Grosshandel verzeichnete im Online-Geschäft einen Nettoerlös von CHF 1,7 Milliarden.

Onlineumsätze der Coop-Gruppe 2015-2019 B2B und B2C (Bei B2B kommunizierte gerundete Umsätze "hochgerechnet" aufgrund der Wachstumsangaben) – Quelle: Coop / Grafik: Carpathia AG
Onlineumsätze der Coop-Gruppe 2015-2019 B2B und B2C (Bei B2B kommunizierte gerundete Umsätze “hochgerechnet” aufgrund der Wachstumsangaben) – Quelle: Coop / Grafik: Carpathia AG

Coop@Home mit 160 Mio Umsatz

Die Nummer 2 im Online-Lebensmittelhandel der Schweiz konnte erneut um über CHF 8 Mio zulegen, was einem Plus von 5.4% entspricht. Damit dürfte Coop@Home 2019 die CHF 160 Mio. Umsatzmarke erreicht haben.

Farmy.ch publizierte vergangene Woche einen Gesamtumsatz von CHF 9.6 Mio und die Zahlen zu Le Shop werden für kommende Woche erwartet, was uns dann erneut eine Gesamtanalyse des Lebensmittel-Onlinehandels in der Schweiz erlaubt.

Heimelektronik mit über CHF 600 Mio Umsatz

Die im Bereich Heimelektronik zusammengefassten Onlineshops der Coop-Gruppe (Microspot, Interdiscount, Nettoshop und Fust) konnten erneut um 17.5% zulegen und kommen auf einen Umsatz von über CHF 600 Mio.

Detaillierte Zahlen zu den einzelnen Formaten werden erst für den 18. Februar in Aussicht gestellt. Wir erwarten, dass gerade das zum “Online-Einkaufszentrum” ausgebaute Microspot stark zulegen konnte zusammen mit dem Schwester-Shop Interdiscount. Daher dürfte das Online-Umsatzplus von gut CHF 100 Mio. in Coops Heimelektronik mehrheitlich von diesen beiden Formaten stammen.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.136 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelIn eigener Sache: Carpathia feiert das 20-jährige Jubiläum (2000-2020)
nächster ArtikelNachhaltigkeits-Award – Was bedeutet Nachhaltigkeit im E-Commerce?
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT