Digitec: nettoShop.ch bläst zum Gegenangriff

4
170

Vor einigen Wochen machte Digitec seine neue Plattform für Haushaltgeräte GerdaHome startklar. Damit wurde das Kerngeschäft von nettoshop.ch direkt angegriffen. Seit 2 Wochen nun bietet nettoshop.ch im Gegenzug Unterhaltungselektronik an und segelt damit in den Gewässern von Digitec.

Man darf gespannt sein, wie sich die beiden Player gegeneinander behaupten. Das Angebot bei nettoshop.ch ist noch bescheiden und nicht mit demjenigen von Digitec zu vergleichen. Die Preise jedoch sind aufgrund einiger Stichproben durchaus attraktiv; beide liefern beispielsweise portofrei und bei den wenigen TV-Geräten, die bei nettoshop.ch im Angebot sind, liegen die Preise jeweils 2-3% unter denjenigen von Digitec (Beispiel Sony KDL-40E5510: Digitec CHF 1’452.-/ nettoshop.ch CHF 1’425.-).

Das selbe gilt z.B. auch für Digitale Spiegelreflexkameras. Auch hier ist das Angebot bei nettoshop.ch (wohl noch) äusserst limitiert, aber die Preise können sich sehen lassen (Beispiel Panasonic DMC-G1KEG-A Blau: Digitec CHF 1’199.-/ nettoshop.ch CHF 1’033.-).

Dass beide Shop-Applikationen noch grosses Potential aufweisen und in keiner Weise auf der Höhe der Zeit sind, möchte ich hier nicht weiter kommentieren.

Disclosure: nettoshop.ch ist Kunde von Carpathia im Bereich E-Commerce Prozesse.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5166 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?
letzter ArtikelKonsolidierung im Schweizer E-Commerce; Brack übernimmt Architronic
nächster ArtikelFrohes Fest
Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Referent an intl. Konferenzen zum Thema E-Commerce und Digitale Transformation im Handel.

4 KOMMENTARE

  1. Der Nettoshop hatte doch schon länger Unterhaltungselektronik im Angebot… Hab da schon früher eingekauft… Das Angebot ist jeweils beschränkt, jedoch meistens mit dem tiefsten Preis weit und breit.

  2. M.W. hat der nettoshop.ch erst seit Anfangs Dezember Unterhaltungselektronik neben den Haushaltsgeräten im Angebot. So wurde es auf jeden Fall seitens nettoshop.ch am 8.12. kommuniziert.

    Ob er früher schon vereinzelte Stücke führte, entzieht sich meiner Kenntnis. Du verwechselst nettoshop.ch aber nicht mit netto24.ch (Microspot)?

  3. @Karl

    Danke für den berechtigten Hinweis – ja nettoshop.ch ist einer meiner Kunden in Sachen Prozesse. Diese Deklaration wäre im Beitrag angebracht gewesen, was ich nachgeholt habe.

    Dieser Blog berichtet über die Schweizer E-Commerce Szene und da lässt es sich nicht vermeiden, dass ab und zu auch ein eigener Kunde darin – notabene möglichst neutral – Erwähnung findet. Fortan mit Deklaration.

    Ich bin jedoch nicht der Meinung, dass nettoshop.ch sonderlich angepriesen wird, denn die Shop-Applikation ist wahrlich out-of-date wie beschrieben und es wurden öffentlich nachvollziehbare Stichproben und Preisvergleiche publiziert, was das Thema dieses Beitrages war.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT