Mobile Commerce einmal anders: Wer richtig summt fährt bei den SBB gratis schwarz!

Clouds

e-business // e-commerce // digital-transformation.blog

Print Shortlink

Mobile Commerce einmal anders: Wer richtig summt fährt bei den SBB gratis schwarz!

Update 1. April 2012 20:30: Natürlich war diese Meldung ein Aprilscherz. Jedoch waren bis auf Shazam auf den Zugbegleiter Geräten und der Chance, die Zugfahrt geschenkt zu bekommen, fast nur Facts verarbeitet worden.  Danke fürs Mitlachen!

Die SBB zeigen sich einmal mehr als Vorreiter in Sachen Mobile Commerce. Ihre mobile Smartphone Anwendung wurde nach eigenen Angaben etwa 2 Mio. Mal downloaded und ist damit beinahe flächendeckend auf den Smartphones der Schweiz installiert.

Bereits wird mehr als jedes zweite elektronische Bahn-Ticket über das Mobilgerät bestellt. Zur Lancierung der neuen SBB-Kampagne “Unterwegs zuhause”, die u.a. mit TV-Spots begleitet wird, liess man sich etwas spezielles einfallen, das wohl seinesgleichen sucht.

Da sich der Song für den TV-Spot, gesungen gem. Medienmitteilung von der 22-jährigen SBB-Sachbearbeiterin Selina und dem 53-jährigen Lokführer Hanspeter, als wahrer Ohrwurm entpuppt und gleich kurz nach Veröffentlichung in den iTunes Download-Charts auf Platz 1 stürmte, lancieren die Bundesbahnen nun eine Spezialaktion.

SBB Zugbegleiterterminal mit Shazam-Applikation

Wer sein SBB-Ticket über die mobile App bestellt, dieses dem Zugbegleiter vorweist und gleichzeitig beim Scannen den Refrain des Songs originalgetreu summen kann, fährt gratis rsp. bekommt einen Gutschein für eine kostenlose Schwarzfahrt am Tag seiner Wahl.

Die Software der Zugbegleitergeräte (ZPG II) wurde dafür in einer Nacht und Nebel Aktion von der Firma Ergon mit einer adaptierten Anwendung von Shazam bestückt. Denn nur wenn Shazam den Song zweifelsfrei identifizieren kann, gibt’s eine gratis Schwarzfahrt geschenkt.

Dies aus Gründen der Fairness, damit alle die gleichen Chancen haben, sagt Pascal Corminboef, Head Off eCommerce, auf Anfrage. Im weiteren sei dies eine hervorragende Gelegenheit, die Multi-Channel Services der SBB promoten zu können so Corminboef weiter:

“Diese Aktion zeigt den Reisenden, wie auch die SBB in Sachen Multi-Channel die Nase vorn haben. Man demonstriert den Reisenden eindrücklich, wie die Kanäle Mobile, Voice und Point of Journey optimal zusammen spielen.”

Die Aktion gilt ab Montag 2. April vorab auf den Paradestrecken Zürich-Bern wie auch St.Gallen – Genf und wird dann sukzessive auf die weiteren Intercity-Verbindungen, Regionalzüge sowie ausgewählte S-Bahn Linien und potente HUPAC-Strecken ausgeweitet.

Wer sich also die gratis Schwarzfahrt holen will, der soll schon mal üben; hier der Song aus dem TV-Spot (und das Making-Off) zum Mitsummen:

YouTube Preview Image

Gewusst? Keinen Beitrag mehr verpassen und jeden Sonntag um 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche bequem per E-Mail erhalten. 

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Thomas Lang

Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia Consulting GmbH, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für E-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Onlinevertriebskanäle sowie Referent an Konferenzen zum Thema E-Commerce.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

1 Kommentar

  1. Ellen

    Oh nein. Habe ich einen April Fools Day Blog wirklich reshared?

Leave a Reply

Mehr in den Kategorien E-Business, E-Commerce, Mobile & Tablets (467 von 1046 Beiträgen)