Google füllt nun auch Formulare aus

0
1232

Bis anhin war es so, dass Formulare, JavaScripte oder auch Medien wie Flash etc. unüberwindbare Hürden für Google waren. Das könnte nun bald der Vergangenheit angehören. Der Google Webmaster Central Blog schreibt heute, dass der Googlebot nun auch versucht, Formulare abzusenden um die Resultatseite zu indexieren, falls sich dort etwas Interessantes findet. Als Formularwerte will der Bot Inhalte verwenden, die er auf der Site sonst noch vorfindet.

Klassisches Beispiel wäre also das Absenden eines Suchformulares. Damit wären auch Seiten für den Googlebot erreichbar, die nicht “regulär” verlinkt sind und beim Crawlen sonst nicht gefunden werden. Also teilw. auch verwaiste Inhalte, von denen u.U. ein Webmaster gar nicht weiss, dass sie noch vorhanden sind, da sie nur via Sitesuche mit den richtigen Suchparametern auftauchen. Aber immerhin verspricht Google, dass man sich auch weiterhin an alle Restriktionen hält wie robots.txt, nofollows, noindexes etc.

Ich bin gespannt auf die roten Köpfe, wenn erstmals Inhalte im Index auftauchen, von denen eigentlich gar niemand mehr wusste, dass sie noch in den Tiefen von CMS-Anwendungen schlummern.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.139 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelThe Dolder Grand – völlig unspektakulär
nächster ArtikelLive-Shopping: Der Guide von GMX
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT