Hointer: Apps, Roboter und Algorithmen für den Laden der Zukunft

0
1416

Dass sich Stationär neu erfinden und seine neue Rolle im digitalisierten Kaufentscheidungs und -transaktionsprozess finden muss, ist immer wieder Thema bei uns.

Nehmen wir das Beispiel Hosen-Kauf in einem typischen Ladengeschäft. Der Grossteil der Verkaufsfläche beanspruchen die Varianten; hat man sich für ein Modell entschieden, folgt idR das Durchsuchen von Stapeln nach der richtigen Grösse und Farbe. Da bleibt wenig Raum für Inspiration und das Zeigen von Kombinationen und Styles oder das in Szene setzen von Produkten.

Ganz anders online; keine Limitierung an Regal-Laufmetern, Raum für Inszenierungen und mehr und vor allem Daten. Daten, die mit Hilfe von Algorithmen Empfehlungen, Kombinationsmöglichkeiten etc. aufbereiten. Plus die Online-Kompetenz in Form von Ratings, Reviews und Social-Shares.

Nadia Shouraboura (US), Hointer - Quelle: Hointer Blog
Nadia Shouraboura (US), Hointer – Quelle: Hointer Blog

Was nun, wenn man beides kombiniert?

Hointer Experience Das Beispiel von Hointer in Seatle, das wir schon länger beobachten und in unseren Referaten und Schulungen als Referenz präsentieren. macht es vor. In der Fläche nur noch ein Exemplar jedes Models. Produktidentifikation über Smartphone und App. Der Roboter spediert die gewünschte Variante in die zugeteilte Umkleidekabine, wo der Artikel schon auf den Kunden wartet.

Dazu Kombinations-Empfehlungen aus dem gesammelten Knowhow. Bezahlt über die App oder ein Zahlterminal am Ausgang. Die Ware nach Hause gesandt oder mitgenommen.

Dies ein Beispiel, wie das Ladengeschäft von morgen aussehen könnte. Nadia Shouraboura von Hointer wird an der 64. Internationalen Handelstagung am GDI vom 11. / 12. September 2014 das neue Verkaufskonzept vorstellen. Hointer lizenziert mittlerweile ihr erfolgreiches Konzept rsp. die Technologie an andere Retailer.

 

Disclaimer: Carpathia ist Medienpartner der Handelstagung



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.146 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelWoG.ch und Brack.ch – ebenfalls 20 Jahre und kein bisschen müde
nächster ArtikelE-Commerce Potential: Warenkorb-Abbrecher – nicht ärgern, sondern handeln
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT