Statusreport: Die Digitalisierung des Handels

0
1573

digitalisierung-handelFür die aktuelle Management-Spezialausgabe der Computerworld Swiss Leader 2015 haben wir den Statusreport zur Digitalisierung des Handels mit Fokus auf die Schweiz aufbereitet.

Zusammen mit Daniela Zimmer von der Internetworld untersuchten wir, wie weit die Digitalisierung der Geschäftsprozesse im Handel fortgeschritten sind.

Diskrepanz könnte kaum grösser sein.

Gerade im Schweizer Handel könnte die Kluft zwischen dem aktuellen Verhalten der Käufer und der Anpassungsfähigkeit der Händler kaum grösser sein.

Ein Anstoss zum Umdenken (jetzt PDF Download).

Misere der Modehändler: Online-Shops als Rettungsversuch

Auch die letzte Ausgabe dieses Jahres des Wirtschaftsmagazin ECO vom Fernsehen SRF hat sich demselben Thema gewidmet.

Im Fokus standen die Modehändler, welche den Online-Vertrieb über Jahre hinweg stiefmütterlich behandelt haben (Die Bonsai-Strategien der Schweizer Mode-Onlinehändler) und nun tatenlos zusehen müssen, wie ausländische Händler wie Zalando den Schweizer Online-Fashion-Markt abräumen.

Geradezu niedlich mutet im TV-Beitrag die Tatsache an, dass beispielsweise bei Companys die Lehrlinge im Ladengeschäft nebenbei die Onlinebestellungen versenden (Companys in Konkurs während Zalando ein neues Logistikzentrum ennet der Grenze errichtet). Die Volumen dürften entsprechend klein sein.

Und auch in der Europa-Logistik von Tally Weijl scheint nicht viel los zu sein (Aufnahme entstanden während des Weihnachtsgeschäftes).



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.141 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelCross-Channel-Praxis: Checkout mal anders – Kohle zuerst
nächster ArtikelDie besten Zitate zum E-Commerce Jahr 2015
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT