BRACK lanciert nächste Generation seiner Onlineshopping-Plattform

1
5119

Nach einer relativ kurzen Beta-Phase von wenigen Wochen hat heute Brack.ch die nächste  Generation seiner Onlineshop-Plattform lanciert, und die scheint es in sich zu haben.

Neuer BRACK.CH Onlineshop
Neuer BRACK.CH Onlineshop

Wenig ist geblieben von der «Heritage Elektronik». Bestimmten in der letzten Version doch noch einige Elektronik-Themen die Hauptnavigation, so hat sich dies in der aktuellen Version weiter auf noch einen einzigen Punkt reduziert.

Vom Elektronikanbieter zum Online-Warenhaus

Und die Ausrichtung scheint nun auch klar; auch Brack.ch verfolgt den Online-Warenhaus Ansatz und präsentiert ein breites Sortiment, eben von Elektronik über Haushalt & Wohnen, über Baumarkt, Familie, Sport bis hin zu Supermarkt & Drogerie, wo weiter das Sortiment stark ausgebaut wird.

Damit haben wir mit Brack.ch neben Galaxus einen weiteren sehr breit aufgestellten Universalhändler. Und wie Galaxus, haben beide ihre Wurzeln im Elektronikbereich (Galaxus mit Digitec). Da erstaunt es doch, dass zwei «Branchenfremde» und eigentliche Pureplayer das Thema Online-Warenhaus so dominant bespielen vermögen und bereits Umsätze von mehreren Hundert Millionen erwirtschaften.

Sechs individuell und emotional bespielte Themenbereiche

Laut Brack.ch habe man beim Redesign ein besonderes Augenmerk auf eine attraktive Benutzerführung gelegt. Neuheiten, Promotionen und redaktionell aufbereitete «Storys», die den Kunden von Inspiration über «Test Force»-Kaufberatung bis hin zu Unterhaltung bieten sollen, werden in grossflächigen Kacheln organisiert.

Alle sechs neuen Hauptkategorien werden individuell bespielt und sollen die unterschiedlichen Kundengruppen und deren unterschiedlichen Bedürfnissen ansprechen.

Auch funktional wurde die Plattform weiter optimiert und ausgebaut. Die Suche als zentrales und bei dieser Sortimentsbreite zunehmend auch kritisches Element wurde überarbeitet und neue Verfügbarkeitsbenachrichtigungen sind integriert worden.

Im weiteren wird auch der User-Generated-Content weiter ausgebaut, Guuru als Crowd-Lösung für 7/24 Live-Chat integriert und selbst in der beliebten Bring! Einkaufslisten-App ist Brack integriert, was besonders praktisch ist.

Brack.ch zeigt hier ganz klar, wohin die Reise geht. Man will sich als Universal-Anbieter weitere Marktanteile sichern und stellt sich damit auch sortimentsmässig breit auf. Der reine Fokus auf Elektronik ist definitiv Vergangenheit.

BRACK.CH Startseite Supermarkt & Drogerie
BRACK.CH Startseite Supermarkt & Drogerie


letzter ArtikelWie baut man eine Plattform im Luxussegment, Philipp Man?
nächster ArtikelGeneration Z Award: Diese Onlineshops sind nominiert
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützte Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig . Am Mittwoch 17. November hat Thomas Lang für immer die Augen geschlossen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein