Breuninger: Ein Warenhaus weiss, wie online geht

1
1254

Das deutsche Traditions-Warenhaus Breuninger hat bereits früh auf die Karte Onlinehandel gesetzt und viel darin investiert, was sich nun auszuzahlen scheint.

Laut einer aktuellen Meldung in der Welt macht Breuninger bereits 50% seines Umsatzes online und zeigt auch, dass ein ursprünglich regionales Warenhaus mit Sitz in Stuttgart gezielt offline und online expandieren kann.

Breuninger rechnet dieses Jahr erstmals mit einem Umsatz von über einer Milliarde Euro gesamthaft, davon die Hälfte online. Bis 2025 soll sich alleine der Onlineumsatz verdreifachen auf EUR 1.5 Milliarden, so die Pläne von Breuningers CEO Becker.

Jüngst hat man einen Onlineshop für Polen lanciert und damit erstmals in einem nicht deutsch-sprachigen Land. Bereits aktiv ist Breuninger nebst Deutschland in Österreich und der Schweiz – in beiden Ländern gibt es keine stationären Häuser.

Breuninger expandiert Online - Stationär ist man nur in Deutschland präsent
Breuninger expandiert Online – Stationär ist man nur in Deutschland präsent

Galaxus oder Breuninger – wer ist das erfolgreichere Onlinewarenhaus?

Breuninger ist im Herbst 2019 in der Schweiz gestartet und wir schätzen den Umsatz, den das Warenhaus hierzulande erzielte 2020, auf etwa CHF 30 Millionen.

Ein Jahr früher ist das Schweizer Online-Warenhaus Galaxus in Deutschland gestartet und wir schätzen den Umsatz, den Galaxus im vergangenen Jahr in Deutschland erwirtschaftete auf ca. EUR 50 Millionen.

Demzufolge gelang es dem Pureplayer Galaxus mit einem Jahr Vorsprung, nur knapp doppelt so viel Umsatz aus einem rund zehnmal grösseren Markt herauszuziehen als dem Traditionswarenhaus Breuninger in der Schweiz.

Breuninger scheint als Warenhaus offensichtlich (auch) zu wissen, wie online funktioniert.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4'500 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

Nur im Newsletter
Kuratierte Artikel rund um Digital Commerce sowie Digital Commerce Jobs.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter Artikel70 Milliarden Euro Umsatz (+33%) für die grössten Onlineshops Deutschlands im 2020
nächster ArtikelShop Usability Award 2021: Das sind die Gewinner
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein