Virales Marketing vs. Kunst

1
2004

Die Crew von EepyBird hat sich nach der Diet-Coke & Mentos Performance vom letzten Jahr nun einer weiteren klebrigen Masse angenommen. Den Post-It Notizen.

Was sie uns diesmal zeigen, ist ebenfalls sehr beeindruckend:

Bei der letzten Aktion hat Mentos das Marketing-Potential sehr früh erkannt, wogegen sich die Coca-Cola-Company anfänglich sträubte. 3M als Hersteller der Post-It Notes hat hier gleich von Anfang an auf diesen Viralen-Effekt gesetzt:

„The Extreme Sticky Note Experiments“ is sponsored by ABC Family, Office Max, and Coca-Cola. The sticky notes were provided by 3M, who were kind enough to supply EepyBird with over 4 million Post-it notes for their experiments. (Quelle: Yahoo Finance)

Interessant ist, dass sogar Coca-Cola als Sponsor dieses neuen Post-It-Projekts auftritt – lessons learned?



letzter ArtikelZum Zweiten: E-Government ist Vertrauenssache
nächster ArtikelStarbucks kann es sich leisten
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützte Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig . Am Mittwoch 17. November hat Thomas Lang für immer die Augen geschlossen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein