Zara verkauft nun auch in der Schweiz Mode online

1
3326
Zara Online mit grossflächigen Videos auf der Startseite
Zara Online mit grossflächigen Videos auf der Startseite

Seit dem 3. März bietet der spanische Modegigant Zara sein Sortiment auch in der Schweiz online an. War der Katalog bereits länger online verfügbar ist es nun seit wenigen Tagen auch möglich, die Modeartikel auch online zu bestellen.

Neben dem Postversand soll im Sinne des Multi-Channel-Fulfillments auch die Abholung in einer Zara-Niederlassung nach Wahl möglich sein.

Die Lancierung in der Schweiz ist Teil einer grösseren E-Commerce Offensive wie das Mutterhaus Inditex in einer Pressemitteilung schreibt (via Clack).

Die Schweiz war damit in der jüngsten Welle zusammen mit 4 weiteren Ländern (Dänemark, Norwegen, Schweden und Monaco) mit welcher Zara seinen Onlinevertreib auf 16 Länder ausweitete. Mit der Lancierung des Onlineshops in Skandinavien scheint Zara seinen Konkurrenten H+M auch in deren Heimmarkt angreifen zu wollen.

Zara bietet die Waren in der Schweiz zu „Schweizer Preisen“ an, was bei einem direkten Preisvergleich mit unseren nördlichen Nachbarn nicht nur eitle Freude auslöste in den Medien.



letzter ArtikelBewegtbild und Komplementärkanäle – E-Commerce Trend 2011
nächster ArtikelBirchbox – die krampfhafte Suche nach dem nächsten Killerkonzept
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützte Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig . Am Mittwoch 17. November hat Thomas Lang für immer die Augen geschlossen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein