E-Commerce Schweiz: Verwendete Shop-, ERP- und PIM-Systeme – Organisationsgrössen und Logistiklösungen

2
428

Datenbasis: Teilnehmende Onlineshops am Swiss E-Commerce Award in den Jahren 2015 und 2016 (n=100/105)

Anlässlich der Anmeldung für den Swiss E-Commerce Award haben wir den Teilnehmenden Shops (2015 /2016) Fragen zur Systemlandschaft, Logistik, Mobile-Relevanz und Grösse der E-Commerce Organisationseinheit gestellt. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für die zahlreiche Teilnahme an der Umfrage. Gerne stellen wir die konsolidierten und anonymisierten Antworten hier zur Verfügung.

Die Professionalisierung digitaler Vertriebsmodelle steigt von Jahr zu Jahr. Standardsysteme werden zwar, generell formuliert,  immer besser indem die Systeme auf Flexibilität ausgelegt und der Funktionsumfang breiter und tiefer wird.

Die Einzigartigkeit der Unternehmen und die einhergehenden individuellen Anforderungen bzgl. Schnittstellen, Verwaltung, Design, Internationalisierung, Integration von bestehenden Prozessen, Off-Online-Verknüpfung, Content-Commerce-Verschmelzung, Funktionen und Features, Marketing etc. sind mittlerweile aber so hoch, dass der Anteil bei der Verwendung reiner Standardsysteme gegenüber 2015 abnehmen musste und die stark angepassten Standardsysteme stärker als die reinen Eigenentwicklungen zunahmen.

Nutzen_Sie_für_Ihren_Onlineshop_ein_Standard-System_oder_eine_Eigenentwicklung

 

Die Entwicklung der verwendeten Shopsysteme zeigt dann auch, dass die Eigenentwicklungen, komplexe und vielschichtigen Systeme wie z.B. Hybris zugenommen haben und E-Commerce-Frameworks wie Spryker in den Markt eingetreten sind.

Aber auch einfachere und schlanke Systeme mit Fokussierung auf out-of-the-box und Plug-&-Play mit diversen Möglichkeiten zur einfachen individuellen Anpassung wie z.B.  Shopware, WooCommerce und Prestashops sind nach wie vor zahlreich vertreten.

Welches_Shopsystem_verwenden_Sie_NEU

 

Um den steigenden Anforderungen in den Bereichen Prozessintegration und Produktdatenmanagement, auch im Zuge der „Omnichannelisierung“, gerecht zu werden, reichen auch die im Shop integrierten ERP- und PIM-Funktionalitäten je länger je mehr nicht mehr aus. Die Anteile von „Ist im Shop integriert“ und   „Kein PIM“ wurden kleiner.

Auffallend in den Bereichen der ERP- und PIM-Lösungen sind die grösser gewordenen Anteile der Branchenlösungen und Eigenentwicklungen.

Welches_ERP-System_verwenden_Sie_NEU

Welches_PIM-System_verwenden_Sie_NEU_2

 

Bei der Wahl vom Logistikdienstleister hat die Schweizer Post die Nase nach wie vor vorn. Aber auch eine Zunahme der eigenen Logistik ist zu beobachten.

Mit_welchem_Logistikdienstleister_arbeiten_Sie_zusammen_NEU

 

Nicht überraschend ist die Entwicklung beim mobilen Traffic-Anteil. 67% der Befragten hat einen mobilen Traffic-Anteil von mehr als 30%. Und 34% der Befragten einen Mobile-Anteil von mehr als 40%! Im Gegenzug hat sich das Mittelfeld aufgeteilt und der Anteil mit nur wenig mobilem Traffic reduziert.

Wie_hoch_ist_Ihr_Mobiler_Traffic_Smartphones_und_Tablets

 

Effizientere System-Landschaften, Automatisierung und Outsourcing an spezialisierte Dienstleister konnten die E-Commerce Organisationseinheiten im Bereich 10-50 Mitarbeiter mutmasslich verkleinern. Auf der anderen Seite erkennt man aber auch, dass zur exzellenten Ausführung der Aufgaben über alle Kernprozesse hinweg schlicht mehr Menschen nötig sind – der Anteil der ganz kleinen E-Commerce Organisationseinheiten hat sich mehr als halbiert.

Wie_viele_Vollzeit-Angestellte_hat_Ihre_E-Commerce_Organisationseinheit

Abgrenzung: Die Umfrage hat nicht den Anspruch die E-Commerce Systemlandschaft, etc. der Schweiz wiederzugeben – Sie zeigt die Entwicklung innerhalb der Swiss E-Commerce Teilnehmer der Jahre 2015 und 2016.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4210 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

2 COMMENTS

  1. Nette Werbung Herr Jene.

    Es wäre schön, wenn die Statistiken einfacher zu lesen wären. Ein Kriterium sollte über alle Vergleiche die selbe Farbe besitzen (bsp. Eigenentwicklung immer rot).

    Ansonsten danke für das Datamining. Die Entwicklung entspricht der Prophezeiung.

LEAVE A REPLY