Migros sagt’s mit Blumen und lanciert sayflowers.ch

0
6419

Im Sommer letzten Jahres fragten wir uns, wer das Quasi-Monopol von Fleurop knackt und haben uns das Konzept von Tom Flowers näher angeschaut, dem Farmy für Blumen. Zu Beginn dieses Jahres hat Fleurop selber eine Antwort geliefert mit Fleurop-Home (Fleurop kannibalisiert sich selber und warum das gut ist).

Nun hat die Migros, genauer die Genossenschaft Migros Zürich, mit einem eigenen „Venture“ nachgezogen und präsentiert SayFlowers.

Startseite: sayflowers.ch
Startseite: sayflowers.ch

Frisch und frech in eigenen Worten beschreibt SayFlowers ihre Story gleich selber:

Wir glauben, dass das Bestellen und Versenden von super-frischen Blumen so einfach und beglückend sein kann wie ein Besuch auf dem Blumenmarkt.

Mit viel schwarzem Kaffee und kiloweise digitalem Zauber liefern wir nun die frischesten Blumen direkt vom Feld in die Vase.

Hier scheint das „Farmy Konzept“ – vom Feld auf den Tisch – ebenfalls erkennbar. Verschickt werden die Blumen in grossen Kartons und von der Post zugestellt.

Die Verpackung ist primär Karton ohne Plastik und erinnert etwas an Panamy, einfach etwas weniger Premium dafür „natürlich“, wie ein Selbsttest zeigt.



letzter ArtikelFashionshopping bei chinesischen Händlern: Shein, Zaful & Romwe im Test
nächster ArtikelIKEA Schweiz knackt die 100 Mio. Online-Umsatzgrenze (+17%) doch Digital passt irgendwie nicht ins Konzept
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützte Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig . Am Mittwoch 17. November hat Thomas Lang für immer die Augen geschlossen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein